Ihr wollt nicht mehr ständig die Bande knutschen? Ihr wollt endlich richtig heiße Schlitten bis zum Äußersten ausfahren, Bestzeiten erreichen und eure Gegner erniedrigen? Dann haltet euch an die Tipps unseres Gran Turismo 6- Guides.

Gran Turismo 6 - Launch Trailer5 weitere Videos

Willkommen in der Welt des Rennsports, in der jede Millisekunde zählt. Autofahren ist mehr als nur beliebig Gas zu geben und zu bremsen. Beim Rennsport geht es darum, das Äußerste aus der Maschine herauszuholen und mit größtmöglicher Konzentration den kürzesten Weg über die Strecke zu finden.

In diesem Guide zu Gran Turismo 6 wollen wir alles zusammentragen, was dafür vonnöten ist. Von grundsätzlichen Techniken und Faustregeln beim Fahren bis hin zu den wichtigsten Tuning-Tipps. Wenn ihr euch intensiv mit der Materie befasst, könnt ihr schon bald die härtesten Wettbewerbe auf Spitzenpositionen abschließen. Das gilt nicht nur für Gran Turismo, sondern auch für andere Sim-orientierte Rennspiele. Dazu gehört der Vorgänger Gran Turismo 5 wie auch der Konkurrent Forza Motorsport.

Trotz aller Tipps, die wir euch hier vermitteln, werdet ihr einiges an Übung benötigen, um alle Fahrtechniken zu verinnerlichen. Nehmt euch auch unsere Steuerungs-Tipps zu Herzen, denn die absolute, feinfühlige Kontrolle über euer Fahrzeug ist das A und O für schnelle Rundenzeiten.

Anfänger und Gelegenheitsraser sollten sich dabei vor allem mit einer Umgewöhnung bei den Controller-Eingaben vertraut machen - oder womöglich mit der Anschaffung eines Lenkrads liebäugeln. Ein Lenkrad wird nicht zwingend benötigt, kann aber die Kontrolle über das Fahrzeug verbessern, sofern ihr euch darauf einlasst. Mehr dazu erfahrt ihr in den Kapiteln dieses Gran Turismo 6-Guides. Auf die Plätze, fertig … LOS!

Steuerung der Fahrzeuge

Viele Spieler sehen eine analoge Steuerung inzwischen als selbstverständlich an. Analogsticks und ebenso feinfühlige Buttons für Gas und Bremse gibt es nicht erst seit gestern. Trotzdem sind einige Auffälligkeiten zu beobachten, denn ein großer Teil der Spieler nutzt den Vorteil der analogen Steuerung nicht aus. Soll heißen: Viele steuern so, als ob sie ein digitales Steuerkreuz verwendeten und reißen den Stick ständig ganz nach rechts oder ganz nach links. Dies hat die Folge, dass der Kurs meist nachträglich korrigiert werden muss, weil man mit solchen groben Eingaben selten den korrekten Winkel für eine Kurve findet.

Je nach Wendekreis des verwendeten Wagens genügt bereits das Einschlagen in etwa 25% bis 50% des maximalen Einschlags, sofern man die Lenkrichtung konstant beibehält. Es ist absolut unnötig und mitnichten förderlich, immer wieder grob in eine Richtung zu tippen. Stattdessen sollte man einen konstanten Lenkwinkel einhalten. Warum das so ist, erfahrt ihr im Kapitel „Wie man richtig bremst“.

Gewöhnt euch an, für geringe Lenkmanöver den Analogstick auch nur ein wenig nach links oder rechts zu bewegen. Das erfordert Feingefühl, hilft aber ungemein, da ihr weniger nachkorrigieren müsst. Sucht euch eine Trainingsstrecke und einen langsamen Wagen aus, um dieses Fahrverhalten zu trainieren und ein Gefühl für den richtigen Einschlagwinkel in einer Kurve zu bekommen.

Gran Turismo 6 - Guide, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 117/1241/124
Gewöhnt euch an, in Kurven nicht ständig 100% des Einschlagwinkels zu verwenden. Feinfühliges, konstantes Lenken bringt euch enorme Vorteile bei der Endgeschwindigkeit und bei Bremsmanövern.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Gleiche gilt für Gas und Bremse. Die hinteren Schulterbuttons L2 und R2 könnt ihr feinfühlig nach hinten drücken. So könnt ihr zum Beispiel eine bestimmte Geschwindigkeit konstant halten oder feinfühlige Bremstechniken verwenden. Verwendet ihr für Gas und Bremse die sogenannte „Trambahn-Steuerung“ über den rechten Analogstick, so gilt dasselbe. Ihr müsst nicht ständig volle Kanne Gas geben oder irre Vollbremsungen hinlegen. Feingefühl und konstante Kommandos sind der Schlüssel zum Erfolg.

Packshot zu Gran Turismo 6Gran Turismo 6Erschienen für PS3 kaufen: Jetzt kaufen:

Beachtet bei der Trambahn-Steuerung, dass ihr nur Gas geben oder bremsen könnt. In der Regel werdet ihr auch nicht beides gleichzeitig brauchen, da kein Trickfiguren wie etwas Donut-Turns auf dem Programm stehen. Wer gerne driftet, wird jedoch feststellen, dass der Weg zwischen Gas und Bremse bei dieser Steuerungsvariante zu groß ist und zu viel Zeit schluckt. Dadurch seid ihr umso mehr auf die radikale Handbremse angewiesen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: