Dank eines Glitches kann man in Gran Turismo 6 in wenigen Minuten um 20 Millionen Credits reicher werden.

Gran Turismo 6 - Glitch gibt euch 20 Millionen Credits

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGran Turismo 6
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 117/1181/118
Geldausgeben leicht gemacht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vor kurzem teilten Sony und Polyphony Digital mit, dass Gran Turismo 6 über Mikrotransaktionen verfügen werde. Dabei soll es mit dem Jaguar XJ13 sogar einen Wagen geben, der satte 20 Millionen Credits, also ungefähr 150 Euro kosten soll.

Polyphony hat zwar das Credits-Verdienen vereinfacht, damit man schneller zu Credits kommen kann, doch 20 Millionen Credits für den Jaguar XJ13 sind dennoch nicht ohne.

Wer nicht so lange warten will und auch nicht die Muse hat, soviel Geld auf ehrliche Weise zu verdienen, der kann nun (vorerst) auf einen Glitch zurückgreifen, mit dessen Hilfe man innerhalb von Minuten an 20 Millionen Credits kommen kann.

Hier die Anleitung:

  • Stellt erst einmal sicher, dass ihr den 1.01-Patch installiert habt. Falls das noch nicht der Fall ist, dann ladet und installiert den Patch unbedingt vorher. Sonst klappt der Trick mit dem Glitch nicht.
  • Kauft jetzt den Mercedes Benz AMG Vision Gran Turismo. Kostenpunkt: 1.000.000 Credits. Speichert und geht aus dem Spiel raus.
  • Geht nun ins XMB-Menü der PS3 und löscht den 1.01-Patch von Gran Turismo 6.
  • Startet Gran Turismo 6. Verweigert aber den Download und die Installation des 1.01-Patches.
  • In eurer Garage findet ihr nun . Das ist euer Mercedes Benz AMG Vision Gran Turismo, den das Spiel ohne den Patch nicht erkennen kann. Verkauft nun den Wagen. Auch wenn das Spiel mitteilt, dass der Wagen über 300 Millionen Credits wert ist, erhaltet ihr "bloss" 20 Millionen Credits dafür.
  • Speichert das Spiel und verlasst es. Dann startet es erneut und installiert dieses Mal den 1.01-Patch. Jetzt habt ihr 20 Millionen Credits zu eurer freien Verfügung.

Leider funktioniert dieser Patch nur einmal. Und es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis Sony diesen Glitch rauspatcht.

Talkmaster Jay Lenos 1966er Toronado wurde übrigens ebenfalls in Gran Turismo 6 implementiert und ist damit nach seinem Tank Car [Gran Turismo 5], einem Dragster, schon der zweite Wagen aus seiner privaten Sammlung, der es in ein 'Gran Turismo'-Spiel geschafft hat. Und in seiner neuesten Episode von Jay Leno's Garage testet er seinen virtuellen Toronado und gibt auch Einblicke in den echten. Auch Sony Computer Entertainments Vizepräsident und Polyphony Digitals Leitender Direktor Kazunori Yamauchi kommt zu Wort und bestätigt, dass der Toronado nicht leicht zu steuern sei, aber nichtsdestotrotz sehr viel Spaß beim Fahren bereite.

Aber nicht genug, extra für Leno brachte die Daimler AG den Prototypen zum Mercedes Benz AMG Vision Gran Turismo in seine Garage. Das Besondere daran: Es handelt sich bei dem Wagen um einen Prototypen zu einem virtuellen Auto-Design.

6 weitere Videos

Gran Turismo 6 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.