Gran Turismo 5 konnte sich allein im Verlauf dieses Jahres mehr als 1,5 Millionen Mal verkaufen, wie aktualisierte Zahlen von Polyphony Digital preisgeben. GT-Erfinder Kazunori Yamauchi sprach in einem Interview derweil die Zukunft der Serie an.

Gran Turismo 5 - Verkaufszahlen bei 9 Millionen, Yamauchi über die Zukunft

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 309/3281/328
Wie es mit weiteren DLCs aussieht, ist noch unklar.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Strecken für die in den USA so beliebten Beschleunigungsrennen (Drag-Racing) fehlen im fünften Teil, Gran Turismo 4 hatte zumindest eine zu bieten. Die Chancen stehen laut Yamauchi allerdings gut, dass diese Rennen in einem zukünftigen Gran Turismo wieder zurückkehren. Allerdings sei es schwierig, dieses Konzept, nur in Sekunden ein Rennen gewinnen oder verlieren zu können, in ein Spiel umzusetzen.

Das Erfahrungspunkte-System in GT5 wurde deshalb integriert, weil es sich zum Zeitpunkt der Entwicklung passend anfühlte. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass es auch in kommenden Serienteilen eingesetzt wird, denn jedes Spiel werde von Grund auf entwickelt und bei vielen Dingen gehe man wieder zurück ans Zeichenbrett.

Die Kritik, dass die Motorengeräusche von GT5 etwas steril oder künstlich klingen, sieht Yamauchi darin, dass sie einfach zu real sind. Zwar sei etwas Reales zu erschaffen ein wichtiges Thema von Gran Turismo, manchmal könne es aber auch zum Problem werden. Hin und wieder müsse man Dinge vielleicht einfach etwas sexier machen, so Yamauchi.

Was die Verkaufszahlen angeht, so steht der aktuelle Teil bei 9,01 Mio. Stück, (Stand: September 2012), zuletzt waren es 7,43 Mio. (Stand: Dezember 2011). Vor allem in Europa und Nordamerika haben die Zahlen zugenommen, nicht zuletzt aufgrund der neu herausgebrachten Academy Edition.

Gran Turismo 5 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.