Die amerikanische SEMA Automesse ist die größte Tuningmesse der Welt. Kein Wunder also, dass Autofan und Präsident von Polyphony Digital (Entwicklungsstudio von Gran Turismo 5) dort auch zu finden war.

Gran Turismo 5 - Teil 6 steht fest

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 308/3281/328
Auf GT6 werden wir keine weiteren 5 Jahre warten müssen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview verriet er mehr Details zum kommenden Rennspiel-Simulator. So ist der Release in Japan für den März geplant, für andere Regionen wurde allerdings noch nichts festgelegt. Die Entscheidung dafür liegt bei der Marketing-Abteilung von Sony.

Schon Gran Turismo PSP protzt mit 1000 Fahrzeugen und GT5 soll da mithalten, denn 1000 Stück ist das Ziel. Auch an Strecken dürfte es nicht fehlen, so gibt es 20 verschiedene Landschaftsarten und etwa 70 unterschiedliche Strecken.

Die lange Entwicklungszeit sei eigentlich in Ordnung, denn man hat GT5 von Grund auf neu programmiert und nichts vom Vorgänger Gran Turismo 4 verwertet. Seit dem Release von GT4 sind fünf Jahre vergangen und so lange hat es auch gedauert das erste GT4 zu entwickeln.

Bis zum nächsten Teil der Serie müssen wir aber nicht mehr so lange warten, denn das wird auf das Grundgerüst von GT5 aufbauen.

Auch auf die Frage was er von Forza Motorsport 3 hält, gab es eine Antwort: „Ich habe einige von unseren Mitarbeitern während des Spielens beobachtet. Auch ich habe es ausprobiert. Es gibt sehr viele Gemeinsamkeiten, aber einige Dinge sind grundlegend anders. Es unterscheidet sich etwas von dem, was eine Simulation ist. Du merkst das einfach wenn du fährst.“

Gran Turismo 5 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.