3D-Technik ist derzeit wieder in aller Munde und wird zunehmend von Spieleherstellern und auch Filmstudios benutzt. Einer dieser Konzerne ist Sony, der Blu-ray-Filme, Vaio-Notebooks und sogar PlayStation 3-Spiele in Zukunft mit 3D-Technologie unterstützen möchte. Erste Anzeichen lassen sich bereits auf der IFA 2009 sichten, die morgen in Berlin startet.

Gran Turismo 5 - Sony setzt in Zukunft auf 3D

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 314/3281/328
Videospiele in 3D gab es bereits in den 80iger und 90iger Jahren durch spezielle Brillen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sony enthüllt auf der IFA unter anderem neue Bravia-TV-Modelle, die durch einer Auflösung von 1080p und 200 Hz für dreidimensionale Filme optiert wurden. Dahinter steckt die sogenannte Frame-Sequenz-Technologie und eine Shutter-Brille. Neben diesen TVs möchte Sony aber auch wie bereits erwähnt Notebooks und die PlayStation 3 mit dieser Technologie austatten.

Auf der IFA-Pressekonferenz gab es bereits Gran Turismo 5 und MotorStorm: Pacific Rift in 3D zu sehen. Insider vermuten, dass die PlayStation 3 ein Update erhält, um die 3D-Technogie darstellen zu können. Auch das Menü der PlayStation 3 soll in 3D daherkommen. Wer sich selbst ein Bild davon machen möchte, kann dies am Stand von Sony tun. Gezeigt wurden die 3D-Szenen übrigens nicht nur auf Bravia-TVs. Ab nächstes Jahr möchte Sony 3D für jeden zugänglich machen.

Gran Turismo 5 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.