Dass die PlayStation 3 zu Beginn nicht gerade beliebt bei Entwicklern war, lag daran, dass die Konsole im Gegensatz zu PC und Xbox 360 nur sehr wenig über die Grafikkarte arbeitet, sondern mehr Wert auf den Cell Prozessor legt. Da müssen Programmierer & Co also etwas umdenken um die höchste Grafikqualität zu erreichen.

Gran Turismo 5 - Reizt PS3 noch nicht voll aus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 308/3281/328
Könnte GT6 etwa noch besser aussehen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mittlerweile scheint das aber zumindest bei PS3-exklusiven Titeln immer weniger zum Problem zu werden, wie auch bei Gran Turismo 5. So erzählt Produzent Kazunori Yamauchi, dass man mit dem kommenden Rennspiel etwa 80% der Leistung ausnutzt. Solche Angaben haben auch schon Naughty Dog zuvor für Uncharted 2: Among Thieves gemacht.

Er gibt aber auch zu, nach jeder Veröffentlichung eines GT-Titels immer etwas frustriert zu sein. „Ich bin gewöhnlich ziemlich verärgert nach der Veröffentlichung. Dann denke ich mir wir hätten dies und das noch machen sollen. Deshalb ist es keine besonders glückliche Zeit für mich. Und so konzentriere ich mich auf den nächsten Titel um die Fehler auszubessern.“

Pläne für Gran Turismo 6 sind aber noch keine gemacht. Auf die Frage ob er denn so weiter machen will bis zum Erscheinen eines Gran Turismo 10, lacht er und anwortet mit einem „da bin ich mir nicht sicher“.

Gran Turismo 5 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.