Mit der Titan Z stellte NVIDA eine neue Grafikkarte vor, die sich in Sachen Ausstattung und Preis im absoluten Highend-Bereich ansiedelt. Stolze 3000 Dollar soll die Titan Z kosten, dafür aber darf man sich auch auf ein Zahlen-Spektakel freuen.

Grafikkarten - NVIDIA stellt Titan Z für 3000 Dollar vor

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGrafikkarten
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 35/361/36
Porn for gamers (Foto: NVIDIA).
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

12 GB GDDR Speicher, einen Speichertakt von 3.500 MHz, 8.096 GFLOPs, 2 × 2.880 Shadereinheiten, einen Chiptakt von rund 700 MHz sowie 2 × GK110 GPU bietet die Grafikkarte im 3-Slot-Design.

Wenn man so möchte, ist die Z bis auf den Chiptakt und GFLOPs das Doppelte einer Titan Black, die wiederum 1000 Dollar kostet. Beim Chiptakt hat die Black sogar die Nase vorn: statt 700 MHz werkelt dieser mit 889 MHz. Beim Speichertakt arbeiten beide Karten hingegen gleich.

Die beiden Chips sollen durch "Dynamic Power Balancing" die geforderte Leistung unter sich aufteilen und immer mit der gleichen Frequenz arbeiten. Oder mit anderen Worten: sie sollen nicht zum Flaschenhals werden.

Entwickelt wurde die Titan Z letztendlich laut NVIDIA für "5K-Auflösung und Multi-Monitor-Gaming". Erhältlich sein wird die Grafikkarte ab Anfang April.

Folgend könnt ihr euch ein Video mit diversen Techdemos anschauen.