Für die einen ist es nur eine Suchmaschine, für die anderen das größte Werbeunternehmen der Welt. Längst dominiert Google die Branche und auf nahezu jeder Seite finden sich die kleinen "AdSense" Fensterchen, die Google mit jedem Klick ein wenig reicher machen. Jetzt schickt sich das Unternehmen an, eine neue Quelle zu erschließen, aus der man bislang noch nicht geschöpft hat: die Werbung in Spielen.

So soll Google bereits eine Technologie entwickelt haben, mit der sich Videoclips automatisch in Spielen unterbringen lassen. Da wendet sich dann beispielsweise ein Charakter an den Spieler und führt ihm einen kleinen Filmclip vom Sponsor vor. Genau wie bei AdSense wird der dann auf den jeweiligen Spieler zugeschnitten sein.

Wann "AdSense for Games" erstmals eingesetzt wird, ist noch unklar. Google hält sich bedeckt. Experten gehen allerdings davon aus, dass sie "jederzeit könnten, wenn sie wollten".