Obwohl Rufus jetzt scheinbar in der Hölle schmort, ist das nicht das Ende. Hebt das Yin vom Boden auf, das ihr bereits aus dem Tutorial kennt, geht dann aber ein Stück nach rechts und legt es auf die merkwürdige Bodenplatte, um den hinteren Teil des Raumes zu beleuchten. Hebt dann rechts den Stromumkehrer auf und legt ihn in die Aussparung. Wenn ihr jetzt den Knopf drückt, kommt ihr nach unten zum Fließband. Damit ihr dort nicht verendet, sondern in einem Stück wieder heraus kommt, müsst ihr an der Konsole ein Minispiel lösen. Dabei müsst ihr darauf achten, dass sich manche Foltermethoden gegenseitig neutralisieren. Die Symbole sind z.B. in dieser Reihenfolge anzuordnen: Sägen, Frieren, Brennen, Lasern und Schlagen.

Goodbye Deponia - Ihr steckt fest? Schrott sei Dank gibt es unsere Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 49/721/72
Die Reihenfolge der Höllenqualen müsst ihr so einstellen, dass Rufus unbeschadet daraus hervorgeht (Klicken zum Vergrößern).
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Fabrik

Seid ihr unten heil herausgekommen, könnt ihr euch den Schrottballschläger nehmen. Geht dann hinten im Raum zum Licht. Nun seht ihr den Ausgang in der Tiefe des Raumes. Lauft durch diesen hindurch und betretet durch die Tür in der Mitte den nächsten Raum. Ihr steht jetzt im Domizil.

Nehmt euch die Oliven und schlagt mit dem Schrottballschläger die Tür auf. Bevor ihr den Raum verlasst, könnt ihr noch einen Bohnensack, eine Ölflasche und einen Wasserspender einsammeln. Außerdem habt ihr noch die Möglichkeit, die Oliven in die Ölmühle zu stecken, um anschließend den Flakon einzustecken. Jetzt seid ihr im Besitz von Olivenöl und könnt weiterziehen.

Goodbye Deponia - Art of Deponia2 weitere Videos

An der Stelle, wo kurz zuvor noch der Sensenmann stand, folgt ihr seiner Route einfach nach links. Im folgenden Gespräch mit ihm müsst ihr zwischendurch mal Hand anlegen und das Auge wieder an der richtigen Stelle platzieren. Anschließend ist gilt es, mit dem Schrottballschläger auf die vier Stahlträger einzudreschen.

Klonen

Auf einmal verschwindet Hermes und die regungslose Goal liegt auf dem Boden. Geht ihr zur Konsole, seht ihr, welche Materialien ihr braucht, um den Tank in der Fabrik zu füllen. Auf dem Weg dorthin machen wir eine Entdeckung. Vor dem Fabrikeingang können wir eine Stechkarte an uns nehmen. Um sie gültig zu machen, müsst ihr durch das Rohr im Klonlabor, wo das Vampirschnabeltier dann zubeißen kann. Jetzt habt ihr eine abgestempelte Stechkarte, die ihr in die Stechuhr schieben könnt. Die Gratifikation, die ihr erhaltet, entpuppt sich als Knoblauch. Außerdem versperrt die Lichtschranke jetzt nicht mehr den Weg zum Imbisswagen.

Goodbye Deponia - Ihr steckt fest? Schrott sei Dank gibt es unsere Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden23 Bilder
Einmal entwerten bitte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Imbisswagentür bekommt ihr mit dem Olivenöl auf. Nun könnt ihr alle herumliegenden Gegenstände einsammeln. Das sind Jodsalz, Plörr-o-Fizz, ein Pommesbeutel und Frittenfett. Bevor wir uns aufmachen, unsere Gegenstände in der Fabrik zu verwerten, schauen wir nochmal mit dem Knoblauch beim Vampirschnabeltier im Rohr vorbei. Verabreicht ihr dem Tier nämlich den Knoblauch, lässt es die Vampirschnabeltiereier unbewacht. Nun dürften wir genug Material für die Klone beisammen haben.

Machen wir uns also auf in die Fabrikhalle. All die Gegenstände, die ihr nun bei euch tragt, werfen wir in den Trichter. Das sind folgende: Ein Bohnensack, Frittenfett, Jod-Salz, eine Ölflasche, Plörr-o-Fizz, ein Pommesbeutel, Schnabeltiereier und ein Wasserspender. Alle Anzeigen sind jetzt bis zur höchsten Stufe gefüllt.

Also ab zur Konsole im Klonlabor. Stellt den Schalter auf III und wählt das Bild von Hermes aus. Dafür müsst ihr den Knopf bedienen. Drück ihr nun den Hebel, erscheinen drei identische Versionen von Hermes, denen ihr zum Innenhof folgen müsst. Die Klone laufen alle in den Tod, doch der dritte schafft es nicht sich umzubringen. Also steht Hermes der Dritte zu einem Gespräch zur Verfügung. Netterweise händigt er euch Goals Scan aus. Legt diesen in die Konsole und betätigt den Hebel, wenn ihr ihr Bild ausgewählt und die Zahl I eingestellt habt.

Goodbye Deponia - Ihr steckt fest? Schrott sei Dank gibt es unsere Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 49/721/72
Dreifaches Chaos.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem sich die Ereignisse überschlagen, ist Rufus plötzlich zu dritt. Betrachtet einen der Doppelgänger, um auf das neue Interface aufmerksam zu werden. Ab sofort könnt ihr zwischen den Drillingen hin- und herwechseln. Der rechte Rufus hat die Nukleinsäure. Präsentiert sie einem anderen Klon und ein Streit entbrennt. Linker Rufus leistet Hilfestellung, indem er seinerseits nach der Nukleinsäure greift.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: