Autor: Matthias Grimm

Ihr habt am Ende des Geldes noch viel Monat übrig? Teure Top-Titel entlocken eurem schmalen Geldbeutel bestenfalls ein müdes Grinsen? Die Software-Pyramide wurde von euch auch schon komplett grabgeräubert?

Dann hat Ubisoft wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit die richtige Verstärkung für eure darbenden Festplatten: "Gold Games 9" bietet fürs kleine Geld wieder 10 Spitzenspiele - und solche, die es mal werden wollten.

Frisch gepflückt und handverlesen
Eines vorweg: Eine richtige Gurke befindet sich nicht in der handverlesenen Auswahl. Auch die wichtigsten Genres werden weitestgehend abgedeckt. Einzig Shooter-Liebhaber dürften sich ein wenig unterfüttert fühlen: Lediglich der Team-Titel "Conflict: Vietnam" aus dem qualitativen Genre-Mittelfeld hat sich in der Kompilation eingenistet. Hier steuert ihr vier US-Soldaten durch dichtes Dschungelgewächs und hoffentlich vorbei an jeder Menge Fallen und Scharfschützen. Wer da eher das Gähnen kriegt, den unterhält wenigstens der 60er-Jahre-Soundtrack mit Ohrwurmgarantie.

Gold Games 9 - Statt Gesundheitsreform: Gold Games 9 leistet erste Hilfe bei schmalem Geldbeutel!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Vorsicht: Pfennigfuchser! Sam Fisher auf leisen Sohlen und schmalen Geldbeuteln.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ganz klares Flagschiff ist - wie schon in den Jahren zuvor - das letzte Abenteuer von Sam Fisher. Für die Chaostheorie unter den Splinter Cells braucht ihr weder ein Mathematikstudium noch eine Mitgliedschaft im Chaos-Computer-Club, sondern lediglich ein Faible für tolle Atmosphäre, klasse Grafik und geschliffenes Gameplay. Hier könnt ihr schnell noch eine Trainingsrunde einlegen, bevor euch der König der Sneaker demnächst auf seine Mission als "Double Agent" mitnimmt!

The Warrior formerly known as Prince
Und noch ein alter Bekannter hangelt, hüpft und schnetzelt sich durch die goldene Spielesammlung: In seinem zweiten Abenteuer hat der Prinz von Persien als "Warrior Within" nicht nur mit zahlreichen Sagengestalten zu kämpfen, sondern auch mit seinem inneren Schweinehund - dem dunklen Prinzen. Zwar bevölkert schon seit längerem der dritte Teil der Reihe die Händlerregale - dennoch macht der zweite Prinz auch im fortgeschrittenen Alter bei seinen Salti und Akrobatik-Einlagen noch eine gute Figur.

Gold Games 9 - Statt Gesundheitsreform: Gold Games 9 leistet erste Hilfe bei schmalem Geldbeutel!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Da freut sich der Chiropraktiker: Der Prinz in Aktion!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer lieber Gehirnsport betreibt, statt seine Reflexe zu trainieren, findet mit "Codename: Panzers - Phase One" das richtige Futter. Trotz deutlich erkennbarer Falten in der Soldatenvisage kann sich der Opa unter den Taktik-Spielen noch heute gegen manchen Konkurrenten behaupten. Anspruchsvolle Gefechte mit überschaubarer Einheiten-Anzahl und ohne Tank-Rush-Einerlei bürgen für lang anhaltenden Spielspaß.

Alle, die sich soeben erst mit der Light-Variante in der "nächsten Generation" warm gespielt haben, können sich mit dem "Erbe der Könige" an einem etwas komplexeren "Siedler" versuchen. Die erweiterte Schlachten-Komponente im fünften Teil der Wusel-Serie dürfte auch die ansonsten zu kurz gekommenen Echtzeitstrategen mit "Gold Games 9" wieder versöhnen.

Wo Licht ist, muss auch Schatten sein
Das letzte richtige Highlight der Sammlung bildet "Silent Hunter III". Dank umfangreicher Assistenten-Funktionen kommen auch Einsteiger in den Genuss dieser komplexen U-Boot-Simulation. Da können wir nur noch zurufen: "Ahoi, Herr Kaleun!" Nichts wie hinab in die dunklen Untiefen der See!

Gold Games 9 - Statt Gesundheitsreform: Gold Games 9 leistet erste Hilfe bei schmalem Geldbeutel!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Im Dunkeln ist gut Munkeln: "Silent Hunter III".
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zappenduster - wenn auch aus ganz anderen Gründen - wird es indes für Rollenspieler. Zwar schickt Ubisoft mit "Beyond Divinity" und "The Bard's Tale" gleich zwei Kandidaten ins Rennen um die Gunst der Fantasten. Richtig überzeugen konnte aber keiner der beiden im Test: Die Grafik des "Divine Divinity"-Nachfolgers wirkte bereits zum Release vor über zwei Jahren altbacken. Bei "The Bard's Tale" war hinter allem Murks kaum noch ein brauchbares Spiel zu erkennen - da kramen wir lieber das verstaubte Original aus seligen C-64-Tagen aus dem Keller hervor.

Selbst chronisch unterversorgte Adventure-Freunde erhalten mit dem neunten "Gold Games" Nachschub: "C.S.I.: Dark Motives" macht hauptsächlich Fans der TV-Vorlage Freude. Profi-Abenteurern bietet die Serien-Umsetzung jedoch zu wenige Highlights, und die geringe Spieldauer macht die High-Tech-Gangsterjagd zu einem eher kurzen Vergnügen.

Der Vollständigkeit halber soll auch Spiel Nummero Zehn - "Ski Alpin 2005" - nicht unerwähnt bleiben. Echten Ersatz für den jährlichen Winterurlaub oder gar das Apres Ski leistet der Titel zwar nicht. Aber für den Fall, dass mal der kleine Hunger vorbeischaut, reicht er allemal.