Für Peter Molyneux' Götter-Simulation Godus wurde mit Weyworld die erste große Erweiterung veröffentlicht, die ab sofort für iOS und Steam verfügbar ist.

Weyworld bringt eine neue Wüstengegend mit sich, die allerdings nur mit einer großen Arche zu erreichen ist. Und die wiederum muss erst gebaut werden, was laut Entwickler 22Cans eine beachtliche Menge an Zeit und Ressourcen benötigt.

Sobald die Arche aber fertig gebaut wurde, kann diese neben 500 Erdbewohnern außerdem 500 Erz und 700 Weizen mit sich schleppen. Für Bewohner ist es zwar eine Reise ohne Rückkehr, der Spieler bzw. Gott aber kann wieder zum Original-Ort zurückkehren.

Weyworld hat seinen ganz eigenen visuellen Stil und bietet Kakteen sowie mit dem "heiligen Grund" eine dritte Terrain-Art. Neben weiteren Features sprach 22Cans kurz noch künftige Updates an, die einige Neuerungen einbringen sollen.

Beispielsweise verspricht man ein neues Gebiet, in dem ein neuer rivalisierender Stamm haust. Die iOS-Version wurde unterdessen noch mit einigen Verbesserungen verstehen, darunter Kamera-Rotation, verbesserte Grafiken für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, diverse Bugfixes und Co.

Die PC- und Mac-Version erhält in Kürze neben der Steamworks-Integration außerdem einen Balance File Editor am 31. Oktober

Godus erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.