Bis zum Freitag herrscht ein Embargo über offizielle Details zu God of War 3, das in der letzten Nacht auf einem Presseevent in LA auferlegt wurde. Dennoch sind Informationen ans Tageslicht gekommen, wenn man denn den Gerüchten Glauben schenken darf.


Demnach wird die Polygonanzahl von Kratos ordentlich aufgestockt: Während es auf der PS2 5.000 Polygone waren, sind es auf der PS3 20.000. Zudem können auf dem Bildschirm bis zu 50 Feinde auftauchen, deren KI ordentlich aufgepeppt wurde. So gibt es unter ihnen etwa "Führer", die ihre Unterstellten befehligen. Der gleiche Gegner-Typ kann außerdem vom Erscheinungsbild (Gesicht, Größe, ...) anders aussehen als sein Kompagnon.

Insgesamt wird es mehr Endgegner-Kämpfe als in God of War geben, allerdings weniger als in God of War 2. Bestätigt wurde laut den Gerüchten ebenfalls ein Endkampf zwischen Kratos und Hades. Wer sich auf Multiplayer gefreut hat, muss leider enttäuscht werden: Es ist kein Mehrspieler-Modus geplant. Als Fortbewegungsmittel kann Kratos auch Cyclops reiten und sie steuern.

Update: Mittlerweile wurden die Gerüchte bestätigt.

God of War 3 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.