Mit God of War 3 erscheint im nächsten Jahr ein exklusives PlayStation 3-Spiel, das wohl in keiner Sammlung fehlen darf. Vom Grundprinzip her hat sich im Vergleich zu den Vorgängern allerdings nur wenig geändert. Man folgt als Kratos einem linearen Weg und metzelt alle Gegner nieder, die sich in die Quere stellen. Hier hofft Sony, dass Gewohntes bei den Spielern gut ankommt.

God of War 3 - David Jaffe würde Zelda-Elemente integrieren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 82/881/88
God of War 3 ist ein potentieller Kandidat für das Game of the Year 2010.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn es aber nach God of War-Erfinder David Jaffe gehen würde, wäre God of War schon längst nicht mehr nur ein Gemetzel mit epischen Szenen. Vielmehr würde ein God of War unter seiner Entwicklung einige Elemente der Zelda-Reihe erhalten. Allen voran aber ein Szenario in einer offenen Welt, gemischt mit Puzzles und Actioneinlagen.

Über Twitter schrieb er: "Wenn ich ein neues God of War machen würde, dann würde ich eine Art "GoW trifft Zelda 64" entwickeln. [...] Das soll nicht heißen, dass ich das aktuelle GoW nicht mag. Aber ich würde nicht das gleiche Design [wie in den Vorgängern] nutzen, schon gar nicht im Jahre 2010."

David Jaffe verließ das Entwicklerteam übrigens direkt nach der Fertigstellung des ersten Teiles.

God of War 3 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.