Auf dem Weg zu eurer PS4 machte Kratos Halt beim Fiesta Bowl, wo zwei Blasorchester die Titelmelodie des Gott des Krieges spielten.

Kratos machte Station beim Fiesta Bowl

Die PlayStation-Marke war der Sponsor des diesmaligen Fiesta Bowls. Und diese Gelegenheit nutzte Sony, um den kommenden und erwarteten Blockbuster God of War in das prominente und gigantische Licht der Halbzeit-Show zu rücken. Hierzu wurden die Blasorchester der beiden Teams Washington Huskys und Penn State Blue-White rekrutiert, die gemeinsam den Theme-Song von God of War spielten, während auf dem Stadion-Display Szenen aus dem kommenden Spiel gezeigt wurden. Das steigert definitiv die Spannung auf das Spiel von Entwickler Santa Monica Studios, das angeblich am 22. März dieses Jahres auf dem Markt erscheinen soll. Auch wenn bislang nichts dergleichen kommuniziert wurde, aber das könnte sich ja im Januar noch ändern.

Hier noch ein Close-Up vom Halbzeit-Auftritt inklusive Kratos am Spielfeldrand selbst:

46 weitere Videos

Es heißt, God of War wird wesentlich mehr Gewalt als zuvor, aber keinen Sex mehr beinhalten, immerhin ist Kratos dieses Mal mit Sohnemann Atreus unterwegs. "Atreus, warte dort, während ich dieses Weibsbild vernasche", klänge auch irgendwie seltsam. Ein R-Rating von der US-Freigabe-Institution ESRB ist dagegen bereits sicher, was für eine baldige Veröffentlichung spricht.

Der Fiesta Bowl selbst ist ein jährlich stattfindendes Spiel im College-Football. Für gewöhnlich findet es zwischen dem 1. und 3. Januar statt und zählt zu den 30 Bowl-Spielen der Nachsaison. Der Fiesta Bowl ist dabei einer der fünf prestigelastigsten Bowl-Spiele. Das perfekte Umfeld also für God of War.

God of War (2018) ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.