God of War hat noch viele Geheimnisse zu bieten. So auch bei den Nebenaufgaben, die die Entwickler im Rahmen eines Interviews in den Mittelpunkt gerückt haben. Demnach weisen diese schon auf Ereignisse hin, die vermutlich erst im Nachfolger zu God of War richtig zu tragen kommen. Eine Prophezeiung für die Spieler sozusagen.

Die Gesichte von God of War:

God of War (2018) - Narrative-Trailer PS445 weitere Videos

All diese Dinge sind Teil eines großen Geflechts“, so God of Wars Game Director, Cory Barlog, im Interview mit GamingBolt. „Sie sind entscheidend für die gesamte Story. Wir haben eine Menge Dinge in Bewegung gesetzt und wenn wir in den zweiten Teil wechseln, führen diese Teile zu einem Ganzen zusammen. Es ist eine komplexe Story und ich versuche, sie so herunter zu brechen, dass ihr genau wisst, warum ihr überhaupt weitermacht. Es ist ähnlich wie bei Fallout 3, Es ist ein kompliziertes Spiel mit einer ausgedehnten und verrückten Story. Aber schon zu Beginn könnt ihr herausfinden: Mein Dad ist Liam Neeson! Mein Dad ist verschwunden! Nun finde ihn.“

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Die Welt lebt von euren Entscheidungen

Und man kann einen einfachen Weg hindurch nehmen. Aber um einen herum passieren so viele Dinge. Als wir Dinge in Bewegung gesetzt haben, haben wir darauf geachtet, dass der Spieler immer durch ein Ziel vorangetrieben wird. Aber ja, alles wird sich fortsetzen. Es gibt schon jetzt Sachen, die vorbereitet wurden und die Leute überraschen werden. Es ist nicht nur ein Teil, es sind interessante Konsequenzen. Alles in der Welt hat Konsequenzen.“

God of War (2018) ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.