God of War - Game Director ließ sich von eingestellter 'Star Wars'-Serie inspirieren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/1
In Kratos steckt ein klein wenig Imperator.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für das neue God of War ließ sich Creative Director Cory Barlog von einer eingestellten 'Star Wars'-Serie inspirieren. Er selbst nämlich arbeitete einst bei Lucasfilm, wo er Zugang zur berühmten Ranch hatte und dabei als Autor Drehbücher der eingestellten Serie lesen durfte.

"Ich mochte den Imperator. Sie machten aus dem Imperator eine sympathische Figur, die von dieser verdammten, herzlosen Frau hinters Licht geführt wurde. Sie ist dieser Hardcore-Bösewicht und sie hat ihn als Person völlig zerstört. Ich hatte beinahe geweint, als ich das gelesen habe", so Barlog.

Kratos soll man mögen können

Dieser Stil des Schreibens wurde auf das neue God of War übertragen, um eine Version von Kratos zu erschaffen, die sowohl neue als auch alte Fans ansprechen soll. Kratos soll eine zweite Chance erhalten, seine Gepflogenheiten zu ändern, indem er in die Vaterrolle gesteckt wird. Es soll also eine Figur werden – ebenso wie der bereits angesprochene Imperator -, die man mögen könne.

Erst gestern berichteten wir, dass God of War keinen Multiplayer-Modus bieten wird und nicht das letzte Spiel ist, in dem Kratos eine Rolle spielt.

PlayStation - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)

God of War erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.