Der sogenannte Goat Simulator, also ein Ziegen-Simulator, wird in diesem Jahr via Steam erscheinen. Gedacht war das Ganze ursprünglich eher als eine Art Spielwiese im Rahmen eines Game Jam, kam letztendlich aber so gut in der Netz-Gemeinde an, dass daraus nun ein Produkt für die Öffentlichkeit wird.

Goat Simulator - Kein Scherz: Ziegen-Simulator kommt auf Steam

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGoat Simulator
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 7/81/8
Auch in der offiziellen FAQ bestätigt man nochmals, dass es kein Scherz ist.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das ganze Spiel ist ziemlich verrückt und gar nicht so einfach mit wenigen Worten zu beschreiben - der Titel sagt im Grunde schon alles. Ihr spielt eine Ziege und habt mit ihr einfach Spaß. Ihr schleudert sie physikalisch korrekt durch die Gegend, bringt mit ihr virtuelle Menschen zu Fall, zerstört die Umgebung und verhaltet euch so, wie es eine Ziege aus dem Bilderbuch normalerweise nicht tun würde.

Die Steam-Version erhält unter anderem das neue Schleck-Feature, bei dem alles an der Zunge der Ziege kleben bleibt, das sie berührt bzw. abschleckt. Im unteren Video wird das mit einer Axt demonstriert, die schließlich als Waffe verwendet werden kann.

Ein offizieller Release steht noch nicht fest, voraussichtlich aber im Frühjahr soll der Goat Simulator erscheinen. Vorbestellen lässt sich das Spiel bereits über www.goat-simulator.com für 9,99 Dollar. Vorerst wird der Titel nur für Windows erscheinen, aufgrund der hohen Nachfrage könnten aber auch Linux- und Mac-Unterstützung nach der Veröffentlichung angeboten werden.

Interessanterweise will man die Bugs in dem Spiel lassen, schließlich versprechen diese eine Menge Spaß. Das Projekt selbst soll klein gehalten, für Steam aber noch ein wenig aufpoliert werden. Via Steam Workshop können immerhin noch verrücktere Ideen umgesetzt werden.

Goat Simulator ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.