Die Kickstarter-Kampagne zur Kim-Jong-Un-Satire Glorious Leader! wurde gestoppt, nachdem es zuvor angeblich zu Cyberangriffen auf das Studio Moneyhorse gekommen sei.

In einem Update auf der Kickstarter-Seite schreibt der unabhängige Entwickler, dass der Angriff auf das Studio von dem Angriff auf Sony "inspiriert" worden sei.

Laut Moneyhorse hätten die Angreifer Daten bezüglich Glorious Leader! sowie anderen Projekten zerstört, an denen man arbeitete. Darüber hinaus hätten die Angreifer die Entwickler sowohl von den eigenen Computern als auch der eigenen Webseite quasi ausgesperrt.

Weiterhin gesteht man ein, Fehler bei der Kickstarter-Kampagne gemacht zu haben. Und es sei offensichtlich, das gesteckte Ziel von mindestens 55.000 US-Dollar nicht mehr erreichen zu können – also beende man die Kampagne. Am Ende kamen bei 570 Unterstützern insgesamt 16.816 Dollar zusammen.

Da es angeblich zu mehreren Angriffen und anderen Bedrohungen kam, glaube man, dass es an der Zeit ist, das eigene Engagement rund um Glorious Leader! neu zu überdenken.

Ob das Projekt jemals wiederkehren wird, bleibt also unklar. Momentan sieht es jedenfalls nicht danach aus.

Glorious Leader! erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.