Das Action-MOBA Gigantic schließt seine Pforten. Das haben die Macher von Motiga in einem Statement bekanntgegeben. Grund dafür ist, dass sich zu wenig Spieler für den Helden-Shooter interessiert haben. Den Support in Zukunft aufrechtzuerhalten und weitere Inhalte für Gigantic abzuliefern, rentiert sich schlicht und einfach nicht mehr.

Gigantic wird schon bald abgeschaltet.

Ab dem 31. Juli 2018 werden die Server von Gigantic nicht mehr erreichbar sein. Gestartet war das MOBA mit neuen Ansätzen ein Jahr zuvor am 20. Juli. Das Januar-Update, das bereits auf die Server aufgespielt wurde, wird zudem der letzte Patch sein, den Gigantic erhält. Bis zum Shutdown wird das MOBA allerdings noch spielbar sein. Damit alle noch Spaß damit haben, werden sämtliche Helden zugänglich gemacht. Rubine werden nicht mehr benötigt, um neue Charaktere zu kaufen. Erhaltene Ingame-Währung kann noch für kosmetische Items genutzt werden. Allerdings verschwinden diese selbstverständlich mit der Abschaltung von Gigantic.

Bilderstrecke starten
(42 Bilder)

Die Probleme von Free2Play

Gigantic ist nicht das erste Free2Play-Spiel, das in diesem Jahr ein Ende findet. Auch Paragon von Epic Games wird schon bald abgeschaltet. Free2Play-Riesen, wie beispielsweise League of Legends, wachsen dagegen immer weiter. Neue Free2Play-Spiele haben es aktuell wohl schwer, sich gegen die Giganten des Genres durchzusetzen.

Gigantic erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.