Gigantic ist ein neuer Third-Person-Shooter mit ordentlichem MOBA-Anteil, der sich aktuell in der geschlossenen Beta-Phase befindet. Doch die Fertigstellung des Spiels war nicht immer in greifbarer Nähe. In einem Entwicklertagebuch verraten die Macher, dass sie in finanziell schweren Zeiten umsonst gearbeitet haben und jederzeit auf das Ende gewartet haben.

Gigantic - Entwickler haben in schlechten Zeiten umsonst gearbeitet

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/30Bild 1/301/30
Gigantic hat eine holprige Entwicklung hinter sich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zunächst musste das Studio Kürzungen durchführen und einige Teammitglieder und Entwickler entlassen, damit Geld gespart werden kann. In dieser Zeit ging es Motiga, dem Studio hinter Gigantic, alles andere als gut. Jedoch haben sich einige der entlassenen Mitarbeiter dazu entschieden, zu bleiben und ohne Bezahlung weiterzuarbeiten. Laut eigenen Aussagen wollten sie Gigantic so lange weiterbringen, bis sich die Türen des Studios schließen.

Gigantic wird doch noch wahr

Doch nun wird ihr Machwerk doch noch Realität. Gigantic wird für PC und Xbox One erscheinen. Das Shooter-Moba wird Free2Play. Einige Inhalte, wie Helden oder Skins, müsst ihr euch allerdings gegen Echtgeld im Shop kaufen. Ansonsten werden immer nur bestimmte Helden in die Rotation geschmissen. Noch in diesem Jahr soll eine Open Beta stattfinden, bei der dann alle Spieler einen Blick auf Gigantic werfen dürfen.

Ein weiteres Video

MOBA - Von Dota über League of Legends bis Paragon

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (42 Bilder)

Gigantic erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.