Die E3-Präsentation von Ghost of Tsushima hat viele staunende Gesichter zurückgelassen. Optisch macht der PS4-Exklusivtitel schon jetzt mächtig Eindruck. Das liegt laut dem Art Director vor allem daran, dass die Entwickler sich hohe Ziele in Sachen Grafik gesetzt haben.

So beeindruckend sieht Ghost of Tsushima aus:

Ghost of Tsushima - E3 2018 Gameplay-DebutEin weiteres Video

Alles, was sich bewegen kann, auch sich bewegen zu lassen, war für uns von Anfang an ein sehr ambitioniertes Ziel. Und wir erreichen es“, sagte Art Director Jason Connell gegenüber GamesTM Magazine (via WCCFTech). „Ihr lauft durch die Spielwelt und ihr sagt 'Oh mein Gott, alles um mich herum bewegt sich!'.“

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Ein Blick auf die Demo reicht

Schaut man sich die gezeigten Szenen von der E3 an, wird schnell klar, was der Art Director von Ghost of Tsushima meint. Hier bewegen sich Gräser, Bäume und Tiere durch die Spielwelr. Sie scheint unglaublich lebendig und dynamisch. Bleibt zu hoffen, dass sich dies durch das ganze Spiel zieht und die PS4 dabei nicht zum Schmelzen bringt.

Ghost of Tsushima erscheint voraussichtlich 2018 für PS4. Jetzt bei Amazon vorbestellen.