Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Nun wurde tatsächlich ein asiatischer Star in Regisseur Rupert Sanders Animeverfilmung Ghost in the Shell besetzt. Allerdings nicht in der Rolle von Major Motoko Kusanagi, sondern in der des Chief Daisuke Aramaki. Und den spielt niemand Geringerer als 'Beat' Takeshi Kitano.

Ghost in the Shell - 'Beat' Takeshi Kitano übernimmt die Rolle des Chief Aramaki

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGhost in the Shell
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 34/351/35
Takeshi Kitano wird Chief Aramaki spielen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Regisseur Rubert Sanders Animeverfilmung Ghost in the Shell nimmt langsam Formen an. Neben Scarlett Johansson in der kontroversen Besetzung als Major Motoko Kusanagi, Johan Philip Asbæk als Batou und Michael Pitt als "Lachender Mann" hat nun auch der allererste Asiate unterschrieben - 'Beat' Takeshi Kitano. Kitano wird die Rolle von Daisuke Aramaki, Leiter der Sektion 9 übernehmen.

"Ich habe mich dazu entschieden, die Rolle zu übernehmen, weil ich dachte, dass Aramaki ein Charakter mit eigentümlicher Aura darstellt und in vielen Episoden das Herz der Truppe darstellt", so Kitano auf die Frage, wieso er in Ghost in the Shell mitspielt. "Und das, obwohl sich diese stylische Form der Unterhaltung so sehr von den Filmen unterscheidet, die ich inszeniere. Ich freue mich darauf, zu sehen, wie der Film wird."

Für Kitano ist dies allerdings nicht der erste Hollywoodfilm. Bereits 1995 spielte er im Cyberpunk-Thriller Vernetzt - Johnny Mnemonic an der Seite von Keanu Reeves, Ice-T, Dolph Lundgren und Dina Meyer. Sein 2000er Yakuza-Film Brother war dann eine japanisch-amerikanische Koproduktion. Hierzulande dürften ihn die meisten als Fürst Takeshi aus der erfolgreichen japanischen Show Takeshi's Castle kennen.

Kontroverse um Scarlett Johanssons Besetzung

Fans sahen in der Besetzung von Johansson das sogenannte "Whitewashing" - die Besetzung einer offensichtlich nicht-weißen Rolle mit weißen Darstellern. Eine Petition, die den Austausch von Johansson durch eine asiatische Schauspielerin verlangte, prangerte diese übliche Methode Hollywoods an.

"Der Originalfilm spielt in Japan, und die wichtigsten Charaktere sind Japaner. Also warum sollte das amerikanische Remake eine weiße Schauspielerin haben? Die Industrie ist bereits sehr unfair gegenüber asiatischen Schauspielern, ohne dass in großen Filmen Rollen verändert werden, um sie auszuschließen. Eine kürzliche Umfrage von 2013 hat ergeben, dass asiatische Charaktere gerade mal 4,4 Prozent der Sprechrollen in den erfolgreichsten Hollywood-Filmen ausmachen", so die Petition, die über 65.000 Unterstützer fand.

Was meint ihr? Ist Takeshi Kitano eine gute Besetzung für die Rolle des Chief Aramaki und denkt ihr, dass Scarlet Johansson ihre Rolle ausfüllen wird?

Ghost in the Shell startet voraussichtlich am 3. März 2017 in den Kinos.

Anime

- Das große Anime-Serien-Voting 2.1
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (85 Bilder)

Aktuellstes Video zu Ghost in the Shell

Ghost in the Shell - Trailer zum Original-Anime