Wie Polygon berichtet, soll ein bis dato noch nicht angekündigtes Need for Speed von Entwickler Ghost Games auf Eis gelegt worden sein. Parallel dazu wurden einige Mitarbeiter entlassen - eine genaue Zahl gibt man nicht an.

Ghost Games - Bericht: Neues Need for Speed auf Eis gelegt, Entlassungen bei NFS-Entwickler

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
Wie steht es um die 'Need for Speed'-Reihe?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Electronic Arts habe Teilzeitbeschäftigte nach Hause geschickt und Vollzeitbeschäftigte hätten die Wahl gehabt, ob sie eine Entschädigung annehmen oder im Studio bleiben, um die Entwicklung von Viscersals Battlefield-Spiel zu unterstützen (der Titel wurde noch nicht angekündigt).

Das neue Battlefield trage den Codenamen Havana und soll in diesem Jahr erscheinen, wobei es eine Art "Polizei"-Thematik aufgreife. Normalerweise sollte Ghost Games das neue Studio hinter Need for Speed sein, nachdem man das Franchise von Criterion Games übernommen hatte. Wie es mit der Reihe also nach Need for Speed: Rivals weitergeht, bleibt damit unklar. Normalerweise brachte Electronic Arts jährlich einen neuen Ableger der Rennspielreihe auf den Markt.

Gut möglich, dass sich mehrere NFS-Ableger in Arbeit befinden bzw. befanden und eines nun auf Eis gelegt wurde, während ein Team weiterhin am nächsten Spiel für 2014 werkelt.

Ein Sprecher von EA soll Polygon bestätigt haben, dass sich Ghost Games im Moment in einer Art Konsultationsphase für einige Positionen innerhalb des Studios befinde.