Der gestrige Terroranschlag in Manchester erschütterte Großbrittanien, wobei News zum Thema weiterhin die Medienwelt fluten. Stars und andere Größen reagieren auf das Attentat, bekunden ihre Anteilnahme und sagen Konzerte ab - wie etwa die britische Pop-Band Take That.

Jetzt wird auch der Thriller-Shooter Get Even um einen Monat verschoben. Entwickler The Farm 51 und Publisher Bandai Namco Entertainment sprechen ihr aufrichtiges Beileid für die Betroffenen aus.

Get Even - Release aufgrund des Attentats in Manchester verschoben

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGet Even
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 27/281/28
Frau mit Sprengstoffgürtel in Get Even
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Grund für die Reaktion der Get-Even-Macher könnte eine Szene zu Anfang des Spiels sein: Hier findet der Spieler eine gefesselte Frau, der ein Sprengstoffgürtel um die Taille gebunden wurde - sie explodiert im Verlauf der Story; ein Ereignis, das die Spieler an den Selbstmordanschlag erinnern könnte.

Get Even wird nun am 23. Juni 2017 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Ob jedoch auch alle physischen Kopien rechtzeitig aufgehalten werden können, bleibt abzuwarten. Weiterhin werden wir auf Wunsch von Bandai Namco in nächster Zeit keinen Test zum Spiel veröffentlichen.

Get Even ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.