Es gibt mal wieder ein paar neue Gerüchte zu Apples iPad. Es soll bereits gegen Ende des Jahres ein Update erfahren - bzw. eine neue Version herauskommen. Den Gerüchten zufolge soll es sich dabei allerdings weniger um ein umfangreiches Update, als um eine mehr oder weniger kleine Verbesserung handeln.

Mehr Grafikpower und ein Display mit größerer Auflösung: Das iPad 3 soll vermutlich eine wietere "Sehvolution" mit sich bringen.

So ist zumindest bisher bekannt geworden, dass die Display-Auflösung des iPad 3 im Vergleich zum erst kürzlich erschienen iPad 2 fünf- bis sechsmal größer sein soll. Damit kommt das iPad an die Auflösung des Retina-Displays heran, wie es im iPhone verbaut ist. Wenn es sie nicht sogar übertrifft.

Wenn die Gerüchte stimmen, dann deutet alles darauf hin, dass Apple eine verbesserte Art des Retina-Displays entwickelt hat. Dies könnte eine Reaktion auf die Konkurrenz sein, die sich schon jetzt damit rühmt, Displays entwickelt zu haben, die eine höhere Auflösung als das iPhone 4 besitzen.

Weiter lässt sich daraus ableiten, dass diese neue Displaytechnologie wohl oder übel auch im iPhone 5 verbaut werden wird. Das alles ist bisher nicht bestätigt und nur ein Gerücht. Ob es also tatsächlich eine Art „Retina 2“-Display geben wird, muss sich in den nächsten Monaten zeigen.