Der 3DS kann 3DS-Spiele, DS-Spiele und 3D Filme abspielen. Aber was könnte es sonst noch alles? Wie wäre es mit einem Videochat? Auch in 3D.

Gerüchteküche - 3DS könnte 3D-Videochat bekommen

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 3/61/6
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview sagte Nintendos Geschäftsführer Satoru Iwata: "Technisch gesprochen, sind eine ganze Menge verschiedener Dinge mit dem 3DS möglich. Zum Beispiel ein 3D Videochat."

Es ist allerdings fraglich, wie genau das funktionieren soll, zumal die stereoskopischen 3D-Kameras sich an der Außenseite des 3DS befinden. Zudem sind solche Kameras bisher noch nicht üblich, sodass es wohl oder übel nur möglich sein würde, mit anderen 3DS-Besitzern auf diese Art und Weise zu kommunizieren. Das dürfte die Nützlichkeit einer solchen Funktion sehr einschränken.

Abgesehen davon sagt man, dass man schon durch zweidimensionale Kamerabilder mindestens um 10 Kilo schwerer wird. Aber mal ehrlich: Will man diese Erfahrung in 3D machen?

Das stärkste Verkaufsargument für den 3DS ist, dass er es möglich macht, ohne eine zusätzliche Brille 3D-Erfahrungen haben zu können. Aber auch die Spielsteuerung soll das Feature verbessern. So sagte Iwata: "Die Leute werden in der Lage sind, viel einfacher durch Spielwelten zu navigieren, wenn sie dreidimensional sind. Als Beispiel gab er das Weltraumballerspiel "Starfox 64" an, das für den 3DS erscheinen wird. "Man kann viel einfacher durch die schwebenden Ringe fliegen, weil man die Entfernung zwischen sich und dem Ring viel präziser einschätzen kann."