Eine ganze Generation an Spielern ist an dem liebevoll "Brotkasten" genannten C-64 in die Welt der digitalen Games eingeführt worden. Doch leider hat es Hersteller Commodore nach dem Amiga-Erfolg verpasst, den Anschluss an das PC-Zeitalter zu nehmen. Und so wurden aus einstigen Helden Legenden. Und wahre Legenden sterben nie...

Denn nun kehrt Commodore - wie schon der Phoenix Atari zuvor - auf die Bildfläche zurück! Wie die Inhaber der Marke nun mitteilten, werde man am 15. März auf der CeBit eine neue Produktpalette von Spiele-PCs unter dem Namen "Commodore" vorstellen. Die Rechner sollen mit aktueller High-End-Hardware perfekt auf die Bedürfnisse moderner Gamer zugeschnitten sein.

Dass die ganze Aktion vor allem einen cleveren Marketingtrick des Herstellers darstellt, um wehmütigen Oldschool-Zockern ihre Komplett-PCs zu verkaufen, dürfte klar sein. Aber wenn die Dinger was taugen, macht sich doch so ein Commodore-Logo unter dem Schreibtisch mindestens so gut wie ein "Dell"-Schriftzug...

Generation C64 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.