Azriels und Delta-Six' Schicksal ist miteinander verwoben, aber brutale Mafiosi und heimtückische Mithäftlinge machen den beiden Draufgängern das Leben schwer. Zum Glück können wir sie mit unserer Komplettlösung sicher ans Ziel geleiten.

Gemini Rue - Verschwörung auf Barracus - Trailer

Azriel – Die Suche nach Matthius

Azriel Odin wollte sich mit einem Mann namens Matthius Howard treffen, der allerdings nicht aufgetaucht ist. Stattdessen steht Azriel nun im Regen. Vielleicht hat ja einer der Anwohner einen Ratschlag. Wir gehen einen Bildschirm nach rechts und sprechen hier mit dem Händler im Kiosk.

Wir fragen ihn nach Matthius und er rät uns, den Namen in einem der Terminals nachzuschlagen, die so in der Gegend herumstehen. Wir gehen wieder zurück zu unserem Anfangsbildschirm und benutzen das Terminal, kriegen aber dank des Wetters nur Störgeräusche. Ein kräftiger Fußtritt jedoch behebt das Problem – das sollten wir uns gut merken, denn unseren Fuß werden wir noch öfter so benutzen müssen.

Das Terminal funktioniert, möchte aber nun eine ID-Karte, die wir aber nicht haben. Wir wenden uns abermals an den Kioskbesitzer und erhalten nach einem kurzen Gespräch seine ID-Karte, die wir auch prompt mit dem Terminal benutzen. Das Interface ist eigentlich selbsterklärend, über den Knopf links unten greifen wir auf Azriels Kommunikator zu, wählen hier den Menüpunkt „Namen“, danach ziehen wir mit der Maus den Namen „Matthius Howard“ in das „Suchen“-Feld des Terminals und bestätigen. Links erscheint nun ein Eintrag zu ihm, den wir anklicken und daraufhin seine seinen Wohnort erfahren, er lebt im Hibiskus Hochhaus.

Außerdem erfahren wir hier seinen Job, er ist PH-Ingenieur, dieses Wissen wird uns bald nützlich sein. Den Namen des Gebäudes ziehen wir nun abermals ins Suchfeld und erhalten bei Bestätigung einen weiteren Eintrag: das Hochhaus steht 4390 Brookview Avenue, eine Adresse, die direkt östlich von uns ist (das Terminal hat auch eine Karte, mit der wir das herausfinden können).

Wir geben dem Kioskbesitzer seine Karte zurück (wir haben keine Wahl) und begeben uns dann weiter nach rechts, vorbei an einem weiteren Terminal und ein paar Schlägern der Boryokudan, die einen Hauseingang bewachen. Auf dem nächsten Bildschirm befindet sich der Hauseingang zu unserer linken.

Wir wissen die Apartmentnummer nicht, also reden wir mit dem Rezeptionisten. Es gibt drei Möglichkeiten, an die Info zu kommen. Wir können dem Rezeptionisten sagen, wir seien ein Kollege von Matthius, woraufhin er uns nach unserem Beruf fragt. Wir antworten „PH-Ingenieur“ und erhalten die Nummer. Wir können ihm auch vorgaukeln, wir gehörten zu den Boryokudan und antworten ihm auf seine Frage nach einem Beweis „Das brauche ich gar nicht.“, um ihn gehörig einzuschüchtern. Oder, wenn alle kommunikativen Stricke reißen: Wir rufen unseren Partner Kane an, der uns anbietet, sich telefonisch nach der Apartmentnummer zu erkundigen.

Dazu müssen wir eine Visitenkarte vom Tresen links aufheben und Kane die Telefonnummer durchsagen, er erhält die Info dann, indem er sich als Lieferant ausgibt. Das Ergebnis ist immer gleich: Matthius Howard lebt in Apartment 4E. Wir rufen den Aufzug mit der Schalttafel an der Wand und lassen uns in den vierten Stock tragen.

Apartment 4E ist ganz rechts, auf unser Klopfen reagiert aber niemand und die Tür ist mit einem elektronischen Schloss gesichert. Die des Nachbarapartments aber nicht, wir knacken sie mit unserem Dietrich, der dabei leider kaputtgeht. Im Apartment entfernen wir an der Unterseite der Balkontür den Stock, der selbige verriegelt hält und öffnen sie daraufhin. Nun geht es über die Feuerleiter nach oben, über das Geländer zum nächsten Balkon, hier wieder über das Geländer und über die Feuerleiter nach unten, so dass wir auf Matthius' Balkon stehen.

Die Tür ist verriegelt, wir benutzen den Stock mit der Tür, der daraufhin feststeckt. Nun treten wir ordentlich gegen unsern hölzernen Freund, damit ein Loch in der Scheibe entsteht. Durch dieses greifen wir nun, entriegeln die Tür und betreten die Wohnung.

Weit kommen wir nicht, nach ein paar Metern dringen von außen bedrohliche Stimmen herein. Wir haben zwei Möglichkeiten, den Boryokudan-Schlägern zu entkommen. Wir stellen uns entweder hinter die Tür, so dass diese uns verbirgt, wenn sie aufgeht (von uns aus gesehen auf der linken Seite der Tür bzw. im Vordergrund), oder wir fliehen erneut über die Balkons ins Nachbarapartment, wobei wir uns aber beeilen müssen, sonst werden wir abgeknallt (das Spiel speichert automatisch, also keine Sorge, falls es beim ersten Mal nicht klappt).

Sind die Gangster fort, durchsuchen wir das Apartment nach einer Möglichkeit, Matthius zu kontaktieren. Die Konsole an der Wand gibt uns, wenn wir sie benutzen und rechts auf „Profil“ klicken, eine Telefonnummer, die wir sogleich anrufen. Matthius will sich in Kürze Stunde mit Azriel hinterm Winchester-Gebäude treffen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: