Geheimakte 3 - Hübsch und knackig?

alle Bilderstrecken
Nach zwei bestandenen Abenteuern wagen Nina und Max endlich die Geheimakte: Ehe. Doch das Unheil kündigt sich bereits an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 86/911/91
Kommentare (12)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.
Nora
#12
Hab ich richtig gelesen? Der dritte Teil ist der beste der Reihe? Der dritte Teil ist eine Unverschämtheit!
Lieblos, viel zu kurz, Logiklücken ohne Ende, ein abruptes Ende, daß einen Fan der Reihe, meiner Meinung nach, nur unbefriedigt zurücklassen kann.
Bei vielen Rätseln hatte ich das Gefühl, sie waren nur eingebaut, um die Spiellänge künstlich zu strecken.
In einem Bild (in der Höhle) musste man einen(!) Klick machen und verließ dann das Bild wieder.
Dieses Spiel ist für mich der Beweis, daß die Entwickler offenbar das Interesse an der Reihe verloren haben.
So eine Geldverschwendung, dann spiele ich lieber immer wieder Teil 1 + 2.
Antworten | Zitieren
0
madschac
#11
hat Geheimakte 3 mit 63% bewertethabs auch in 4 1/2std durchgespielt, technik (grafik+syncro) sind deutlich schlechter als in teil1+2 und die story ist auch die schlechteste aller 3 games!

und besonders schlimm sind die häufigen logiklöcher...

denke mal Gamona wurde hier irgendwie beeinflusst, der tester hat nur die demo gespielt oder es ist eines der ersten adventures, die er je gespielt hat!

traurige leistung dieser test...lasst sowas doch bitte redakteure machen, die erfahrung vom genere haben!!
Zuletzt editiert am 05.09.2012 12:07
Antworten | Zitieren
0
Miriamel
#10
hat Geheimakte 3 mit 75% bewertetTja... und darauf hab ich mich nun seit Teil 2 gefreut. Schwache Vorstellung. Oft unlogisch, schwach gesprochene Synchro (wobei manche Dialoge auch mit besserer Synchro nicht besser wären), aufgesetzt wirkende Rätsel, hanebüchene Story, die nicht wirklich erklärt wird und viel zu kurz.
Die Hintergründe sehen gut aus, sind aber trotzdem irgendwie langweilig. Häufig findet man erst nachträglich raus, wieso man eigentlich etwas gemacht hat.

Also ich weiss nicht, wie man das Spiel als besten Teil der Serie bezeichnen kann. Haben wir das gleiche Spiel gespielt?
Ein schlechtes Spiel ist es ja nicht, aber "das beste Spiel der Serie"? Nie im Leben.
Antworten | Zitieren
1
Tzeench
#9
Was ist denn hier passiert?
Das Spiel fängt zwar gut an, baut aber rapide ab.
Wie oft waren Logiklöcher und unglaubwürdige Aktionen in diesem Spiel verbaut. Ein absolut peinliches Minispiel. Vor allem waren die Rätsel viel zu einfach. Man hatte oft nur 1-2 Schauplätze und daher auch nur wenige Items. Da wird sehr schnell klar was man machen muss. Ich war in knapp 4 Stunden durch! Das Ende ist eine herbe Enttäuschung. Alles in allem der schwächste Teil der Serie.
Antworten | Zitieren
1
gezortenplotz
#8
"das beste spiel der serie" ... ich lach mich schlapp.
zu kurz, zu altbacken, zu steril, zu uninteressant. <- so seh ich das.
Antworten | Zitieren
1
martin92_
#7
Das spiel hat mir sehr gut gefallten wie die andere spiele von eüch auch ich hoffe es kommen noch ganz viele spiele raus
Antworten | Zitieren
0
Fassa
#6
Hat mir garnicht gefallen... meiner Meinung nach der schlechteste der drei teile und der zweite war schon ziemlich lahm. Hat nur 4 stunden gedauert. Cutscenes kamen irgendwie plötzlich und alles war irgendwie gekürzt und scheiße... komisch. Rätsel waren zu kurz und zu einfach. Außerdem ganzen zeug waren die Grafik der Charaktere und Backgrounds im ersten teil um längen besser. echt schade...
Antworten | Zitieren
2
Tenezar
#5
Kein würdiger Abschluss für die Serie. Das Spiel war nach 6 1/2 Stunden durch, teilweise hatte man das Gefühl in einem interaktiven Film zu sein und an anderen Stellen musst man wieder und wieder das gleiche machen. Zu wenig Entwicklungszeit um ordentlich Rätsel einzubauen?
Das ist Jammern auf hohem Niveau. Insgesamt hat es mir gefallen, aber ich hatte mir eben von einem "Geheimakte"-Finale etwas mehr erhofft, gerade im Hinblick auf die vorhegegangenen Teile,
Antworten | Zitieren
2
Abc
#4
hat Geheimakte 3 mit 85% bewertetMir gefällt das Spiel.
Die Syncro ist mir auch gleich aufgefallen. Man hat zwar versucht eine ähnliche Sprecherin zu kriegen, aber da war ich schon etwas enttäuscht. Und das Spiel ist wirklich sehr glatt gebügelt und rund gewaschen. Es passiert nichts "böses" in diesem Spiel. Alles geht sich immer irgendwie aus. Teilweise mehr als lächerlich. Das Ende des Spiels ist auch eher...naja. Es ist naja, mehr nicht. Aber die Story hält bei laune. Ich finde aber trotzdem das Teil 1 der stärkste ist. Auch wegen der länge und der deutlich stärkeren Rätsel.
Antworten | Zitieren
0
Miriamel
#3
hat Geheimakte 3 mit 75% bewertetIch hab zwar erst angefangen, aber von der Synchro bin ich ja bisher nicht so begeistert... tönt alles etwas gelangweilt.
Antworten | Zitieren
1
Alex2434
#2
SebastianJäger schrieb:
Wenn ich das richtig höre, hat Nina eine andere Stimme als in den beiden Vorgängern, oder? Und sie
Wenn ich das richtig höre, hat Nina eine andere Stimme als in den beiden Vorgängern, oder? Und sie sieht auch irgendwie ein wenig anders aus.


Weiß zwar nicht wie lange der 3.Teil nach dem zweiten spielt, aber die Dame wird ja auch älter.
Antworten | Zitieren
0
Sebastian Jäger
#1
Wenn ich das richtig höre, hat Nina eine andere Stimme als in den beiden Vorgängern, oder? Und sie sieht auch irgendwie ein wenig anders aus.
Antworten | Zitieren
0

Alle 12 Kommentare anzeigen