Wie schon vermutet, handelte es sich bei der Katastrophenhochzeit nur um einen Traum von Nina. Doch kaum erwacht, entwickelt sich auch die Wirklichkeit albtraumhaft. Ninas Verlobter Max wird von einem Sondereinsatzkommando verhaftet und verschleppt. Bei der Polizei weiß allerdings niemand davon – wer waren aber dann diese Männer? Und was wollen sie von Max? Dieser hatte im letzten Moment noch versucht, Nina einen Hinweis zu geben: „Australien“ ist die einzige Spur, die ihr nun bleibt, um Max wiederzufinden.

Geheimakte 3 - Geh heim! Akte gelöst

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 67/911/91
Böses Erwachen: Nach Ninas düsterer Vision entwickelt sich auch die Realität zum Albtraum.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als erstes untersucht Nina den Rucksack und findet darin ein Buch über Australien. Bei näherer Betrachtung stellt sie fest, dass ein großes Loch hineingeschnitten wurde, in dem nun vier Fähnchen liegen. Außerdem fehlen die Kapitel 3, 7, 10 und 15. Vielleicht ein Code?

Eine Karte von Australien finden wir nebenan im Schlafzimmer. Die Fähnchen würden gut auf die Markierungen passen, doch auf welche davon? Das erfahren wir, indem wir im Inhaltsverzeichnis des Buches die fehlenden Kapitel recherchieren: Adelaide, Brisbane, Broome und Hobart.

Geheimakte 3 - Story-Trailer2 weitere Videos

Das öffnet ein Fach im Boden, in dem Nina den Schlüsselbund von Max findet, mit dem wir uns Zugang zum Naturkundemuseum verschaffen können. Hier angekommen öffnet Nina die Schreibtischschublade und findet darin einen Stadtplan, Fotos und ein Buch, sowie die eingeritzte Zahlenkombination 0504. Alle Hinweise scheinen auf das Bild eines Vulkans im Hintergrund zu deuten, in dem ein Spalt zu erkennen ist, sowie metallische Schienen. Anscheinend ein Safe.

Um diesen zu öffnen, müssen wir ein etwas krudes Rätsel lösen: Wir müssen im Zimmer dieselben „Bedingungen“ wie auf dem Bild mit dem Vulkanausbruch herstellen. Also schaltet Nina die Lavalampe und das Aquarium ein. Nun muss es nur noch heiß werden. Dazu manipulieren wir die Klimaanlage, indem wir das Stukkateureisen nehmen, für einen Moment ins Eisfach des Kühlschranks legen und es dann an den Temperaturfühler der Klimaanlage halten. (Die anderen Geräte im Raum – Tischlampe, Radio, Planetenmodell - müssen ausgeschaltet sein.)

Geheimakte 3 - Geh heim! Akte gelöst

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden24 Bilder
Naturkundemuseum: Das Bild im Hintergrund gibt den Hinweis. Die Gegenstände im Raum sind der Schlüssel dazu.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun öffnet sich das Geheimfach. Nina findet ein paar Unterlagen über die Ausgrabungsstätte am Nabelberg in der Türkei darin, sowie ein Handy. Die PIN für’s Handy haben wir zum Glück schon in der Schublade gefunden (0504). Nina findet darauf eine alte Nachricht auf der Mobilbox: eine Warnung von einem Kollegen vor Ort. Also los!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: