Noch immer scheint es bei Microsoft eine undichte Stelle zu geben, denn nach Halo 4 hat es nun ebenfalls Gears of War: Judgment getroffen, das sich bereits über ein Monat vor Release im Netz blicken lässt.

Gears of War: Judgment - Bereits im Netz gelandet: Microsoft droht Raubkopierern mit Strafe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 29/371/37
Gears of War: Judgment geistert bereits im Netz umher. Wer beim Spielen erwischt wird, muss sich auf eine Account- und Konsolensperre gefasst machen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Internet macht daher derzeit eine illegale Version die Runde, die einige Spieler bereits in ihrem Laufwerk rotieren lassen. Schon Halo 4 wurde Wochen vorher ins Netz gestellt, was Microsoft ganz und gar nicht gut fand. Erneut droht das Unternehmen mit einer harten Strafe.

In einem Statement gegenüber Eurogamer heißt es, dass man eng mit den eigenen Sicherheitsteams und den Strafverfolgungsbehören zusammenarbeite, um diese Situation schnellstmöglich zu untersuchen.

Laut Microsoft müsse es den Konsumenten bewusst sein, dass Piraterie illegal sei man dynamisch gegen illegale Aktivitäten, welche die eigenen Produkte und Dienste betreffen, entsprechend vorgehe. Das Spielen einer Kopie von Gears of War: Judgment verletze die Nutzungsbedingungen von Xbox LIVE und kann mit einer Sperrung des Accounts und der Konsole bestraft werden.

In den Handel kommen wird Gears of War: Judgment erst am 22. März 2013 exklusiv für die Xbox 360. Microsoft versucht übrigens auch sämtliche Youtube-Videos entfernen zu lassen, die diese Version zeigen.

Gears of War: Judgment ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.