Zu Black Tusks Gears of War 4 gibt es zahlreiche neue Details. So wird es einen brandneuen Feind geben. Und was das Beste ist: Es gibt wieder einen Splitscreen-Modus für die Kampagne.

Gears of War 4 - Viele neue Details: Splitscreen, Heftiges Wetter beeinflusst Gameplay, neue Feinde

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGears of War 4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
Gears of War 4 ist das Titelthema der kommenden Game Informer
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alle Entwickler und Persönlichkeiten aus der Gaming-Branche, die Hand an Black Tusks Gears of War 4 legen durften, zeigten sich hellauf begeistert von dem, was sie bislang sehen konnten. Ob es sich dabei nur um PR handelt, werden wir erst sehen, sobald die Beta an den Start geht.

Aber in der kommenden Game Informer gibt es zuhauf neue Details, die Gears of War 4 tatsächlich höchst interessant und nach dem klingen lassen, was Microsoft bereits mit Halo 5: Guardians abliefern wollte.

Zahlreiche neue Details deuten auf eine Steigerung hin

Studio Manager Rod Fergussons Plan sei es von Anfang an gewesen, zurück zu den düsteren Wurzeln der Gears of War-Reihe zurückzukehren. Und mit Gears of War 4 könnte das tatsächlich gelingen.

Storytechnisch spielt die Geschichte rund 25 Jahre nach den Geschehnissen aus Gears of War 3 auf Sera. Die Menschheit ist nunmehr ein Schatten ihrer selbst und steht vor der Aussterben. Die verbliebenen Reste suchen in von hohen Mauern umgebenen Städten Zuflucht vor den verheerenden Windstürmen - eine Folge der Ereignisse aus Gears of War 3.

Überhaupt spielen diese Windstürme eine große Rolle in Gears of War 4. Dabei gibt es vier Kategorien: heftigere Winde, die sich nach und nach in tödliche Windstürme der Kategorie 3 verwandeln und die Ballistik der Waffen sowie das Gefecht selbst beeinflussen können. Kommt es zu einem Kategorie 4 Windsturm, gilt es nur noch zu überleben. Die Stürme wirken sich aber nicht nur auf euch aus, sondern auch auf eure Feinde.

Sie können von daher auch von Vorteil sein. Steht ihr mit dem Rücken zum Sturm, können eure Projektile beschleunigt werden. Kämpft man gegen den Wind an, könnten eure Kugeln auf euch zurückfallen [klingt seltsam, aber könnte besonders im Multiplayer interessant werden].

Die Handlung selbst wird sich auf drei Protagonisten [siehe Bild] konzentrieren und sich über 24 Stunden im Spiel erstrecken. Diese neuen Helden sind: JD Fenix, Marcus' Sohn, der der COG-Miliz beigetreten ist und seine Freunde Delmont 'Del' Walker und Kait Diaz. Die drei Freunde und Outsider müssen sich einem neuen Feind namens The Swarm stellen.

Die Umgebung soll sehr stark von Norditalien inspiriert worden sein und viele Wälder bereithalten.

Was aber am besten klingt: Es wird einen Zwei-Spieler-Splitscreen-Modus geben, um die Kampagne kooperativ durchzuspielen. Das Gameplay wurde komplett überarbeitet und ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Multiplayer.

Erscheinen wird Gears of War 4 gegen Ende des Jahres für Xbox One. Eine PC-Veröffentlichung könnte ebenfalls drin sein.

Aktuellstes Video zu Gears of War 4

Gears of War 4 - Multiplayer-Trailer2 weitere Videos

Gears of War 4 erscheint am 11. Oktober 2016 für Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.