Das nächste Gears of War wird wohl noch ein wenig mehr Zeit benötigen, nachdem einige Spieler schon enttäuscht waren, dass Microsoft auf der E3 kein neues Spiel der Reihe für die Xbox One vorstellte.

Gears of War 4 - Phil Spencer: Reihe braucht Zeit und muss aus dem Rampenlicht treten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 48/531/1
Das nächste Gears of War scheint noch etwas länger auf sich warten zu lassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Microsofts Phil Spencer liebt nach eigenen Angaben die Reihe und er glaubt, dass Epic eine großartige Arbeit abliefert. Es sei eine seltene Reihe, von der gleich vier Spiele auf einer Plattform veröffentlicht wurden.

Aber es sei im Moment eine interessante Zeit, um eine neue Marke zu veröffentlichen - und genau das ist es, in was man investiere. Man sah auf der E3 unter anderem Quantum Break, Sunset Overdrive, Crimson Dragon sowie kleine und große Spiele von verschiedenen Entwicklern. Microsoft will also vor allem neue Marken auf die Xbox One bringen.

Aber was Gears of War betrifft, so brauche die Marke ihre Zeit und müsse erst einmal aus dem Rampenlicht treten, um eben einerseits Platz für eine neue Marke zu machen und andererseits für sich selbst.

Gears of War 4 ist für PC und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.