Bei Epic Games steht man Facebook & Co. offen gegenüber, erklärt Gears of War Franchise Director Rod Fergusson in einem Interview. Dass die beliebte Shooter-Serie zumindest theoretisch in irgendeiner Form auf der Social-Plattform landet, ist durchaus möglich.

Gears of War - Ein Facebook-Spiel ist für Epic vorstellbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 94/1031/103
Ein Gears of War wie man es aus den Xbox-Spielen kennt, ist auf Facebook natürlich nicht machbar
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Wir haben nichts was ich ankündigen könnte und auch Pläne gibt es keine, aber theoretisch betrachtet ist es durchaus möglich“, so Fergusson über ein mögliches Facebook-Spiel. Wie schon bei den Comics oder Romanen zum Spiel, würde es sich um eine Erweiterung der Marke handeln, damit andere Leute an die Serie herangeführt werden.

Durch die Popularität solcher Plattformen könne man auch Casual-Gamer ansprechen, die sich dann möglicherweise entscheiden, das eigentliche Produkt auszuprobieren.
Bei Epic sei man aber noch relativ neu auf diesem Gebiet und man fange erst damit an, sich mit solchen Dingen zu beschäftigen, so Fergusson weiter.

Schon andere bekannte Serien befinden sich auf Facebook, darunter Dragon Age: Legends und Assassin's Creed: Project Legacy. Vor allem durch die Möglichkeit, Items für das Hauptspiel freizuschalten, locken diese Ableger Spieler an.

Gears of War 3 ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.