Auf der Comic-Con sprach Epics Cliff Bleszinski kurz den geplanten Film zu Gears of War an und zeigte sich äußerst zuversichtlich. Er erklärte, dass es zumindest auf dem Papier so aussieht, als könnte 2012 in dieser Richtung etwas kommen. Allerdings würde dies ein enormes Budget benötigen.

Gears of War - Kommt der Film 2012 in die Kinos?, Jaden Smith nicht mit dabei

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 1/131/13
Nicht vergessen: Dieses Wochenende 20fach Erfahrungspunkte im Multiplayer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Bezug auf das Budget sagte (und scherzte) er, dass man in dem Film sehen würde, wie Leute mit Kettensägen in zwei Teilen geschnitten werden - Will Smiths Sohn aber sollte man nicht mit im Film erwarten. Laut CliffyB brauchen diese ganzen Dinge einfach viel Zeit, doch er verspricht einen außergewöhnlichen Film.

Erst vor wenigen Monaten wurde bekannt, dass das Budget viel schmaler ausfallen soll. Und statt einer epischen Handlung, soll die Story simpler werden, was auf Kostenreduktion zurückfällt. Das ist auch der Grund, weshalb die Produzenten nach einem neuen Autor suchen. Ob dieser inzwischen gefunden wurde, ist nicht bekannt. Ursprünglich wurde das Budget von New Line Cinema mit 100 Millionen US-Dollar angesetzt.

Übrigens bestätigte CliffyB auf der Comic-Con nochmals, dass Gears of War 3 den Abschluss der Serie darstellt. Allerdings möchten sie danach diverse Prequels und Spinoffs entwickeln. Andere Genre werden zudem nicht ausgeschlossen.