Brandaktuelle News, knallharte Testberichte und sorgfältig recherchierte Hintergrundberichte - gamona versorgt euch täglich mit dem Rundum-sorglos-Paket für Gamer. Doch auch wenn in den sonstigen Weiten des Webs etwas Interessantes passiert, erfahrt ihr es ab sofort bei uns im Web-Check - jeden Freitag neu.

Die Woche stand selbstverständlich im Zeichen von Nintendos Wii-Konsole. K-Videogames hat sich die Nächte mit The Legend of Zelda: Twilight Princess um die Ohren geschlagen und zeigt sich hellauf begeistert: "Alles in allem ist Twilight Princess das beste Spiel, das dieses Jahr erschienen ist - egal, auf welcher Plattform. Nirgendwo sonst ist die Balance zwischen Motivation und Herausforderung so gut gelungen. Auch die Grafik ist allein durch das Design von Welt, Monstern und Dungeons eine Klasse für sich. Seit Shadow of the Colossus habe ich keine Spielwelt mehr gesehen, die die technischen Einschränkungen einer Plattform derart vergessen gemacht hat."

Aber auch abseits der Wii tut sich was im Spielemarkt. Gameswelt buchte einen Trip in die Welt von Ancaria und war ebenso angetan wie wir vor einiger Zeit. Das Fazit zu Sacred 2 lautet: "Rein optisch hinterlässt der Titel schon mal einen sehr guten Eindruck und wenn Ascaron es schafft, fesselndes Gameplay zu bieten, könnte auch der zweite Teil des Fantasy-Epos durchaus zu einem Hit werden - vorausgesetzt Ascaron legt nicht wieder einen Fehlstart hin."

Unsere Schweizer Kollegen von gbase.ch haben außer ihrem üppigen Weihnachtsgewinnspiel einen ersten Blick auf Unreal Tournament 2007 für euch parat. Zusammenfassend lässt sich sagen: "Was bisher in den Trailern zu sehen war, lässt jedem Shooter-Begeisterten das Wasser im Munde zusammenlaufen. Harte, spektakuläre Schlachten mit Fahrzeugen auf großen, detaillierten und teils zerstörbaren Maps werden vermittelt. Auf dem Papier sieht die Liste an geplanten Features auch durchaus beeindruckend aus. Vor allem der epische Unreal Warfare-Modus verspricht Langzeitmotivation pur."

Areaxbox nahm Rainbow Six: Vegas unter die Lupe und vergab stattliche 91%. Fazit: "Wer nach Rainbow Six Lockdown (dessen nervige Scharfschützen-Missionen glücklicherweise auf dem Friedhof der gescheiterten Gameplay-Ideen begraben wurden) schon Zweifel an der Entwicklung der Rainbow-Reihe hegte, kann nun aufatmen. Nicht nur, dass Vegas die Reihe wieder zur alter Stärke auftrumpfen lässt, dank des farbenfrohen Settings macht Vegas auch deutlich mehr Spaß als das etwas staubige Ghost Recon."