Vor dem Siegeszug der Heimkonsolen gab es in den Achzigern beinahe so viele Arcade-Spielhallen wie heute Dönerbuden. Das Motto: immer größer, lauter und actionreicher. Die Hallen waren voll und die Highscores gejagt.

Mit der Zeit veröffentlichten Hersteller wie Sega und Konami immer neuere Automaten, welche Spieler an die Knöpfe fesseln sollten. Ergebnis jenes „Wettrüstens“ sind unglaubliche Arcade-Maschinen, die sich in Sachen Spielspaß und Realismus selbst vor Nextgen-Konsolen nicht verstecken müssen.

Doch nach und nach verschwanden die Arcadehallen von der Bildfläche. Was war passiert? Die Antwort: Heimkonsolen wie der NES liefen den kostspieligen Automaten den Rang ab. Zudem beschloss die Regierung 1985 nach der Überarbeitung des Jugendschutzgesetzes (§ 8 JÖSchG), dass Kindern und Jugendlichen der Zutritt zu öffentlichen Spielhallen strengstens untersagt ist. Doch gerade in Ländern wie Japan, in denen Arcade-Spielhallen längst einen wichtigen kulturellen Stellenwert angenommen hatten, ging das „Wettrüsten“ fröhlich weiter.

Erfahrungen mit moderneren Arcade-Automaten beschränken sich für die meisten Deutschen also lediglich auf den wohlverdienten Urlaub im Ausland. Und das ist für uns Grund genug, euch in unserer “Top 10 der abgefahrensten Spielhallen-Automaten” die wirklich außergewöhnlichsten Arcade-Maschinen der Welt zu präsentieren.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: