gamona hat ein neues Gesicht: Seit heute erstrahlt das Online-Magazin im neuen Glanz. Doch wer sind eigentlich die Gesichter hinter den Artikeln, Videos und Links? Wie kommen die ganzen Buchstaben auf die Seite – und erst die vielen bunten Bildchen? Und überhaupt: Wer ist diese „gamona“ eigentlich?

Wir laden euch ein, einen ganzen Tag lang in der gamona-Redaktion dabei zu sein und hinter die Kulissen zu schauen! Natürlich, wie es sich für ein Online-Portal gehört, nicht im Real Life, sondern virtuell. Mit diesem Report…

gamona.de - Unser Twitter-Dankeschön: Wir lesen alle Follower in einem Video vor5 weitere Videos

Wenn morgens die Sonnenstrahlen ihre ersten vorsichtigen Schritte in den Berliner Stadtteil Friedrichshain wagen, brodelt in den gamona-Büros bereits der Kaffee in der Maschine – vorausgesetzt die Nacht zuvor wurde nicht dem neuesten Ego-Shooter, einer LAN-Partie Diablo 2 oder dem Real-Life-Test des Bier Tycoon geopfert.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Berliner Hinterhof-Idyll: die gamona-Büros im Stadtteil Friedrichshain.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem solchen Fall hört man in den Fluren des Bürogebäudes statt emsig zur Arbeit drängender Schritte nur das Klappern des Briefkastens, in den der Postbote die erste spielbare Version von Crysis: Warhead, Wrath of the Lich King oder dem neuen Addon des Landwirtschafts-Simulator einwirft.

„Eine Sache noch: Vorab eine Warnung…“, enden normalerweise Telefongespräche mit einem Gast – Spieleentwickler, PR-Manager, Praktikumsbewerber -, der sich erstmals für einen Besuch in den Redaktionsräumen ankündigt. „Bitte nicht von unserem Hinterhof abschrecken lassen!“ Manche Ecke im Osten Berlins scheint das Ende des real existierenden Sozialismus nicht mitbekommen zu haben, und das Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft zu den gamona-Büros ist offensichtlich davon betroffen.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Kultobjekt: Der Foto-Automat vor den Büros gilt als trendiger Szenetreff.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Glücklicherweise kommt es auch hier auf die sprichwörtlich inneren Werte an: Frisch renoviert bestechen die Redaktionsräume durch modernste Technik – Highspeed-DSL-Leitung inklusive, was, mancher mag es kaum glauben, keine Selbstverständlichkeit in der deutschen Hauptstadt ist. Der Autor dieser Zeilen musste sich tatsächlich bis vor wenigen Wochen, trotz einer Wohnung direkt auf der anderen Straßenseite, mangels Verfügbarkeit mit einer 64K-ISDN-Verbindung zufrieden geben.

Wenn der Postmann einmal klingelt…

Doch zurück zum Thema: Briefkasten, Spiele darin. Da Spieleredaktionen die fertigen Versionen der Titel in der Regel bereits lange vor dem eigentlichen Erscheinungsdatum erhalten – schließlich wollen sie ihren Lesern möglichst zum Tag 1 das Spiel ans Herz legen bzw. davon abraten können -, erinnert das morgendliche Paketaufreißen an eine Mischung aus Weihnachten und dem Day of the Dead: fiebrige Finger, die mit gierigen Blicken nach allem grapschen, was nach Spielepackung aussieht.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Grafiker Pierre zeichnet für jedes Spiel schicke Bildchen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nur um anschließend festzustellen, dass sie statt dem erhofften Next-Gen-Kracher lediglich die „Neuesten Abenteuer auf der Hamsterfarm“ oder „Mein kleiner Goldfischteich“ erwischen konnten… Ohnehin egal: Letzten Endes werden die Spiele demokratisch von Chefredakteur Matthias in großer Runde verteilt.

Sport- und Rennspielexperte Andreas Müller, dem Gerüchten zufolge statt Blut bleihaltiges Super 98 durch die Venen pumpt, freut sich über die finale Fassung von Race Driver Grid, während Vollzeit-Stratege Sebastian Weidner die nächste Welteroberung zumindest gedanklich bereits vollständig ausgearbeitet hat. Nur David geht wie meistens leer aus: Der Leiter der neu eingerichteten Filmsektion auf gamona verbringt die Vormittage für gewöhnlich in der dunklen, Popcorn-parfümierten Gemütlichkeit eines Kinosaales.

Übrigens: Nur knapp die Hälfte der gamona-Redakteure zockt und schreibt tatsächlich vor Ort in den Berliner Büros. Der Großteil ist von München über Oberhausen bis Göttingen über die gesamte Republik verteilt. „Freie Redakteure“, nennt sich das dann. Dennoch fallen die gamona-Räume alles andere als vereinsamt aus, und ein ausgedorrter Busch wurde auch noch nicht gesehen, wie er durch die Gänge rollt.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
In der Technik werden eifrig 400er-Fehler programmiert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Stattdessen programmiert die Technik-Abteilung an immer neuen Features, die auch nach dem Re-Design den Funktionsumfang stetig erweitern werden, die Grafiker basteln bunte Bilder und Hintergrund-Artworks, um auch dem Auge etwas zu bieten, und die Marketing-Abteilung verkauft die zugegeben manchmal nervenden, aber dennoch notwendigen Anzeigen, damit es gamona weiterhin und vor allem kostenlos geben kann. Nur die Chefs haben wie immer nichts zu tun…

Was heißt eigentlich gamona?

Neben dem Spiele- und Entertainment-Portal gamona laufen hier auch die Drähte zu den zahlreichen Community-Seiten des so genannten „Netzwerks“ zusammen, mittlerweile ca. 30 an der Zahl mit Themen wie World of Warcraft, Age of Conan und World in Conflict. Genau genommen hat gamona hier sogar seine Wurzeln: Begonnen hat alles mit dem D2Network, das u.a. von gamona-Gründungsmitglied Garry „Gunslinger“ ins Leben gerufen wurde.

Nach dem Erfolg von Worldofwar.de ging dann 2003 gamona an den Start, mit dem Ziel, Spieletests für sämtliche aktuellen Plattformen anzubieten. Daher auch der Name: „gamona“ ist die Kurzform für „game on all“, also sinngemäß „Spiele auf allen Plattformen“.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Manche Ecke im Osten Berlins hat das Ende des real existierenden Sozialismus offenbar verschlafen..
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Umfangreiche Hintergrund-Reportagen, wie zur Killerspiel-Debatte oder Online-Sucht, Retro-Artikel aus der „gamona Zeitmaschine“ oder die „Top 10“-Listen ergänzen den reinen Test- und Vorschau-Betrieb mittlerweile ebenso als feste Standbeine wie aktuelle Hardware-Berichte und Neues aus der Welt des Films. Daher erhält gamona in der neuen Version auch eine völlig neue Bedeutung: Ab sofort steht die Wortschöpfung für: „GAmes, MOvies ‚N’ Action“.

„Film“ heißt in diesem Falle nicht nur die großen Hollywood-Blockbuster, sondern auch die monatliche Spiele-Show HotShots, sowie ihr Film-Pendant „gamona @ the Movies“, die beide im liebevoll „Zockerraum“ genannten Nebenzimmer produziert werden.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Olli und David von den HotShots sind stets einer Meinung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während sich hier unser TÜV-geprüftes Chaos-Duo David und Olli gegenseitig die Köpfe einschlägt, weil sie sich vor laufendem Mikro wieder einmal nicht einigen können, ob es „der“, „die“ oder „das“ Quest heißt, flucht Praktikant Jakob vor seiner schwarz lackierten Alienware-Höllenmaschine über die Vorab-Version von Drakensang: „Schon wieder eine Quest, die nicht funktioniert! Wie soll man denn so eine Komplettlösung schreiben?!“ Wissen wir auch nicht, aber immerhin kennt Jakob den richtigen Artikel für die „Quest“. Oder den Quest?

Die Welt ist nicht gebucht

Dass der Zockerraum von Einigen auch „Chillout-Raum“ genannt wird, liegt vermutlich an der schwarzen Ledercouch, die am Fenster in der Ecke steht und in den Pausen zu einer gemütlichen Runde Rock Band einlädt. Neben der hierzu notwendigen Xbox 360 sind an den zugehörigen Flach-Fernseher sämtliche aktuellen Konsolen angeschlossen.

Im Regal daneben haben die ausgemusterten Oldies einen Ehrenplatz ergattern können: Mehrere Xbox 1 lagern hier in friedlicher Eintracht mit einer PSOne – selbst ein ehrwürdiges SuperNES soll in einer der zahlreichen Schubladen gesehen worden sein.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Chefredakteur Matthias hat immer alle Hände voll zu tun.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Tschüss, wir sehen uns nächste Woche dann braun gebrannt wieder“, ruft Matthias den Streithähnen zu und verschwindet samt gepacktem Koffer aus der Tür gen Vancouver – oder Las Vegas, Prag, München oder Gütersloh. Spieleredakteure sind aller Klischees zum Trotze keine Stubenhocker, sondern andauernd in aller Herren Länder unterwegs, um Entwickler zu treffen, neueste Spiele im ungeborenen Zustand zu begutachten und sich von mickrigen Häppchen zu ernähren.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Die Praktikanten müssen bei gamona nicht nur Kaffee kochen - sondern auch Tee.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bevorzugt buchen daher die Publisher die Flüge hierfür um 6 Uhr in der Früh – denn wer um 3 Uhr nachts aufstehen muss, ist derart guter Laune, dass er erst gar nicht auf die Idee kommt, eine schlechte Wertung zu zücken. Wäre aber auch gar nicht nötig: Stünde die überragende Qualität von Titeln wie „Sam Mischer: das Poker-MMO“, dem „Harndrang Manager 09“ oder „Kein Konzept aber Titten (vorläufiger Arbeitstitel)“ nicht ohnehin außer Frage, würde spätestens der üppige Geschenkkorb voller Kugelschreiber und einem Müsliriegel beim Empfang den „sehr guten“ Ersteindruck dingfest machen.

Genug gelästert – auf den nächsten Seiten sollt ihr die gamona-Redakteure einmal von ihrer privaten Seite kennen lernen. Wir danken euch für die Treue und hoffen, euch auch im neuen gamona regelmäßig begrüßen zu dürfen.

gamona Steckbrief: Andreas Müller und Nedzad Hurabasic

Andreas Müller

Unser Andi wurde mit Fanfaren und Trompeten und einem Schwarm weißer Tauben in der Welt der Computerspiele Willkommen geheißen, genauer: von der Eröffnungszeremonie in Summer Games, die schon damals nicht nur ihr digitales olympisches Feuer, sondern auch die Leidenschaft für das Genre der Sportspiele in ihm entfachte. Dieser geht er bis heute bei gamona als Sport- und Rennspiel-Experte nach.

Nach einem Zwischenstopp auf dem Amiga 500 gelangte er 1995 auf dem PC an, einem Pentium 60, inklusive des damals legendären Rechenfehlers. Trotz seiner Ausbildung zum Fachinformatiker ist er mittlerweile aber auch diversen Konsolen verfallen. Trotz unzähliger virtueller Goldmedaillen hält Andreas seine Auszeichnung für folgenden „Fehler des Tages“ bis heute in besonderen Ehren: „Die Mario Brothers sitzen zu Hause bei einer Tasse Kaffee und beschließen, Prinzessin Peach einen zu besuchen.“

Top 5 der Lieblingsspiele:

1. FIFA / UEFA Euro 08
2. NBA 2K8
3. Rainbow Six Vegas 2
4. Top Spin 3
5. Dawn of War
Freut sich am meisten auf: Diablo 3

Top 5 der Lieblingsfilme:

1. The Crow
2. Transformers
3. TFTF Tokyo Drift
4. „300
5. From Dusk till Dawn
Freut sich am meisten auf: Avatar

Nedzad Hurabasic

Genau wie Boris Beckers Junior ist Ned ein Kind des Teppichladens: Inmitten eines solchen mit dem bezeichnenden Namen „Mr. Hit“ wurde der kleine Ned erstmals mit einem Spielautomaten konfrontiert. Bevor er viele Jahre später zu den Wenigen gehörte, die jemals ihr Taschengeld für einen Amiga 1200 hinblätterten, spielte er DJ an den Datasetten und Floppy-Drives seiner Kumpels bzw. deren Commodore-Rechnern.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Pech gehabt! Ned hat mal wieder nur ein verbuggtes Rennspiel zum Testen abgekriegt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tastatur, Joystick, Plastikgitarre – Ned hat sie alle gehabt. Kein anderer Redakteur bei gamona ist so lange schon dabei und zockt so viele verschiedene Genres: Abgesehen von Point’n Click-Adventures ist er für jeden Spaß zu haben. Im Lektorat gilt Ned für die Erfindung des „Catch the Flag“-Modus als lebende Legende. Wäre er nur nicht immer so süssifant…

Top 5 der Lieblingsspiele

1. Arkanoid (Spielautomat)
2. Baldur's Gate-Reihe
3. Guitar Hero-Reihe
4. Gran Turismo-Reihe
5. Call of Duty 4
Freut sich am meisten auf: Dragon Age: Origins

Top 5 der Lieblingsfilme

1. Alien
2. The Thing
3. Braindead
4. The Day the Earth Stood Still
5. Braveheart
Freut sich am meisten auf: The Dark Knight / Der kleine Hobbit

gamona Steckbrief: Matthias Grimm und David Hain

Matthias Grimm

Als Fan der alten (Spiele-)Schule geht Chefredakteur Matthias seinen meist jüngeren Redakteuren heute mit seltsam antiquierten Anekdoten wie „Hach, das waren noch Zeiten, als man in Zork noch jedes Kommando selbst eintippen durfte“ auf die Nerven oder verteidigt standhaft die Meinung, dass gute Kinofilme stets von Regisseuren kommen müssen, deren Namen selbst ihre Mütter kaum aussprechen können.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
"Ey, bist du nicht dieser Aladdin Delon?" Matthias ist für seine unangenehmen Interview-Fragen berühmt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn er den Zorn seiner Kollegen nicht gerade durch völlig utopische Wertungen für sein Lieblingsgenre (siehe „Edna bricht aus“) auf sich zieht, kümmert er sich um die Themenauswahl bei gamona, jettet um die ganze Welt, um sich die neuesten Gamesperlen anzusehen, oder streitet sich mit der Grafikabteilung über die Frage, warum unsere Artikel-Vorschaubilder nicht mehr Haut zeigen (O-Ton: „Da muss mehr Brust drauf!“). Nur zum Schlafen kommt er nicht – aber hierfür gibt es ja die Meetings mit der Chefetage.

Top 5 der Lieblingsspiele:

1. Master of Orion 2
2. Monkey Island 2
3. Jedi Knight
4. Gabriel Knight 2
5. Freelancer
Freut sich am meisten auf: Die Rückkehr der Text-Adventures

Top 5 der Lieblingsfilme:

1. Menschen am Sonntag
2. Der Leopard
3. Playtime
4. Zur Sache, Schätzchen
5. Songs from the Second Floor
Freut sich am meisten auf: The Clone Wars

David Hain

Als kleines Kind wollte David immer Glücksdrache werden: Seinen ersten Film „Die unendliche Geschichte“ hat er neun Mal (damals noch für 50 Pfennig) im Kino gesehen. Heute beglückt er seine gamona-Kollegen täglich mit frischen Brezeln vom Bäcker. Die Leidenschaft für das bewegte Bild im Allgemeinen ist ihm aber bis heute erhalten geblieben: Wenn er nicht gerade im Kinosessel die aktuellsten Blockbuster für den neuen gamona-Filmbereich begutachtet, meckert er über das Bordkino im Flieger nach Irvine, Paris oder wo auch immer Blizzard gerade sein neuestes Spiel vorstellt.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
David ist der mit dem großen... Daumen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kein Wunder also, dass er den geliebten Konsolen-Jump’n Runs in dem Moment untreu wurde, als er erstmals die filmreifen Zwischensequenzen von Command & Conquer 1 zu Gesicht bekam. Seitdem ist er dem PC und dem Strategiegenre verfallen. Nur bei den Rollenspielen wagt er gerne mal einen Ausfallschritt – vorausgesetzt er fällt dabei nicht über seine Füße der Größe 48.

Top 5 der Lieblingsspiele

1. Diablo 2
2. Vampires 2: Bloodlines
3. Command & Conquer: Tiberiumkonflikt
4. Warcraft 3
5. Knights of the Old Republic
Freut sich am meisten auf: Diablo 3, Starcraft 2

Top 5 der Lieblingsfilme

1. Fight Club
2. Die Verurteilten
3. Terminator 2
4. Forrest Gump
5. Good Fellas
Freut sich am meisten auf: „Avatar“ - James Camerons erster Film seit Jahren, Tim Burtons „Alice im Wunderland

gamona Steckbrief: Oliver Dombrowski und Timo Steinhaus

Oliver Dombrowski

Mit seiner Vorliebe für abgefahrene Ideen, Themen abseits des Massengeschmacks und derber Späße schafft unser Olli es wohl nie zum Kanzlerkandidaten der CDU - dafür aber direkt in die gamona-Redaktion. Als Verantwortlicher des Video-Bereichs kümmert sich Oliver um die Welt der bewegten Bilder und schnellen Schnitte. Aber auch um die schnellen Tritte bzw. das Kopfschütteln seiner Kollegen, nämlich immer dann, wenn die neueste Spieleumsetzung eines RTL2-Animes in der Redaktion eintrifft.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Vor seiner Karriere bei gamona hat Olli das Spiel "Schwing Commander" programmiert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seinem Sprung in der Schüssel verdanken wir sowohl die gamona HotShots, als auch einfach mal ein versautes Desktop-Hintergrundbild, wenn man mal für fünf Minuten vergessen hat, ihm auf die Finger zu hauen. Ansonsten trifft man ihn regelmäßig beim Rocken an – als Guitar Hero-Profi muss man schließlich ständig üben.

Top 5 der Lieblingsspiele

1. Secret of Mana
2. Final Fantasy VII
3. Guitar Hero 3
4. Puzzle Quest
5. Ragnarok Online
Freut sich am meisten auf: Naruto Ultimate Ninja Storm

Top 5 der Lieblingsfilme

1. Rocky I
2. Ghostbusters I
3. Das Leben des Brian
4. Mononoke Hime
5. The Punisher
Freut sich am meisten auf: Harry Potter und der Halbblutprinz // The Day the Earth stood still

Timo Steinhaus

Wenn man Timo auf der Straße trifft, würde man wohl kaum vermuten, dass in ihm ein echter Gamer steckt – geschweige denn ein Journalist. Das mag daher kommen, dass Timo den Großteil seiner Freizeit auf den Bühnen dieser Welt verbringt und die „Moshpit rockt“. Als Schlagzeuger seiner eigenen Metal-Band „Willschrey“ kommen die Muckies eben von ganz allein…

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Willschreyer Timo bei einem Gastauftrtt mit den gamones.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Da ist es beinahe erstaunlich, dass an ihm ein echter Guild Wars-Experte verloren gegangen ist – einem Online-Rollenspiel, welches nicht umsonst als fieser Zeitfresser gilt. Seiner Leidenschaft für fremde Welten verdankt er denn auch seine Position als „Mann für die MMOs“ in der gamona-Redaktion. Mit der steht Timo übrigens immer wieder auf Kriegsfuß: Seine Vorliebe für Thunfisch-Salat mit Zwiebeln und Dressing sorgt regelmäßig für wahre Entrüstungsstürme unter den Kollegen.

Top 5 der Lieblingsspiele

1. Guild Wars
2. Rock Band
3. Chrono Cross
4. Star Craft
5. Monkey Island-Reihe
Freut sich am meisten auf: Guild Wars II & StarCraft II

Top 5 der Lieblingsfilme

1. American Beauty
2. Herr der Ringe Trilogie
3. Fear And Loathing in Las Vegas
4. Kill Bill 1 + 2
5. Fight Club
Freut sich am meisten auf: „Sollte es von Scrubs mal nen Film geben, nehm ich den.“

gamona Steckbrief: Sebastian Weidner und Frank Fischer

Sebastian Weidner

Wenn morgen auf der Erdoberfläche ein gigantischer Komet einschlagen und die Menschheit in der Zeit etwa 2000 Jahre zurück versetzen würde, als die römischen Feldzüge noch das Geschehen dominierten – würde sich die gesammelte gamona-Redaktion wohl hinter Sebastian verstecken. Gegen sein strategisches Genie und taktisches Know-How sähen wohl selbst Alexander der Große oder Caesar reichlich alt aus.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Sebastian: Mann von Welt und Hahn im Korb.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Frage nach seinem Games-Spezialgebiet ist also hinfällig – auch wenn Seb, wie man ihn hinter und vor seinem Rücken nennt, seine Leidenschaft für Echtzeitstrategie und Rollenspiele mit David teilen muss und so schon mal heiße Kämpfe in der Redaktion um die besten Spieletitel entbrennen. Aber dafür schreibt Seb ja die besseren Artikel von beiden (*hüstel*) und bekommt die hübscheren Frauen: Neben seiner Berufung als gamona-Schreibhengst arbeitet er in einer PR-Agentur – umringt von schönen Mädels. Kein Wunder, hat er uns noch nie zu sich eingeladen...

Top 5 der Lieblingsspiele

1. Heroes of Might and Magic-Reihe
2. Vampire - The Masquerade: Bloodlines
3. Half-Life 2
4. Oblivion
5. Bioshock
Freut sich am meisten auf: Dawn of War 2 / Diablo 3

Top 5 der Lieblingsfilme

1. Star Wars: Episode IV und III
2. Batman Begins
3. Terminator (der erste Teil!)
4. Und täglich grüßt das Murmeltier
5. SAW (explizit bezogen auf den ersten Teil)
Freut sich am meisten auf: The Dark Knight

Frank Fischer

Wenn sich einer auskennt, dann Frank: Unser rasender News-Reporter war in seiner langjährigen Journalisten-Karriere schon zu so mancher Schandtat bereit. Ob als Spezialist für Kaninchenzüchterfragen oder Reportagen zur feierlichen Einweihung der ersten Dorfapotheke im Landkreis Göttingen – als ehemaliger Regionalblatt-Redakteur hat man eben einen breiten Wissensfundus.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Vor seiner Laufbahn als Weltenretter war Frank bei der legendären ASM - und beim Kaninchenzüchter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Heutzutage reichen Frank derart begrenzte Dimensionen nicht mehr. Da müssen es ganze Welten sein, die er erobert - am liebsten virtuelle. Besonders MMOs haben es ihm angetan, spricht man ihn etwa so ganz nebenbei auf das Thema Lineage 2 an, sollte man sich für den Abend lieber nichts mehr vorgenommen haben. Wie gut, dass Frank seinen Diskussionsbedarf meistens in seinen tollen Kolumnen abreagiert - die Kollegen brauchen schließlich auch mal Schlaf…

Top 5 der Lieblingsspiele

1. Lineage 2
2. Star Wars: TIE Fighter
3. Ultima Online
4. Star Wars Jedi Knight: Jedi Academy
5. Wizardry 7
Freut sich am meisten auf: Jumpgate Evolution

Top 5 der Lieblingsfilme:

1. Babylon 5 (TV-Serie)
2. Gladiator
3. Star Wars 4-6
4. Matrix Trilogie
5. The Rocky Horror Picture Show

gamona Steckbrief

Garry Leusch

Statt in den Zaubertrank ist Garry “Gunslinger” als Kind aus dem Flugzeug gefallen – und landete direkt zu Füßen des Blizzard-Hauptquartiers: Nach einer Ausbildung zum Fluglotsen war Garry dort lange Jahre Community Manager für ein beliebtes MMO, bevor er gamona gründete und seitdem im Geld schwimmt... und nur noch für den "Diablo 3"-Blog hin und wieder seinen Geldspeicher verlässt.

gamona - Hinter den Kulissen der Redaktion

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 225/2411/241
Vor ihm hat selbst Diablo Angst: Garry Gunslinger.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Statt 13 schlug es auf Garrys erstem PC zur elften Stunde: The 11th Hour war sein erstes Spiel auf einem 486er, nachdem er mit einem Sinclair Spectrum ZX81 und den üblichen Commodore- Waranen in der Welt der Spiele angekommen war. In wahrhaft ultima-tiver Erinnerung wird ihm auf ewig seine Einstiegsdroge ins Rollenspiel-Genre bleiben: „In Ultima 4 auf dem C64 waren wir der Verzweiflung nahe. Über ein halbes Jahr haben wir daran gespielt und standen vor dem letzten Dungeon - doch keine einzige Waffe unserer Party funktionierte. Trotz Mega-Ausrüstung waren wir chancenlos, ja wir trafen die Gegner nicht mal. Es hat uns viele ASMs und „Happy Computer“-Ausgaben gekostet, bis wir den entscheidenden Tipp fanden: Die Mystic Weapons wurden gebraucht! Und die findet man mit einem einfachen "Search" an einer Stelle, über die wir schon einige hundert Male drübergelaufen waren... Dieses Erlebnis machte mich zum Computerspiele-Fan schlechthin.“

Top 5 der Lieblingsspiele:

1. Ultima 4
2. Ultima Online
3. World of Warcraft
4. Diablo 1 und 2
5. Warcraft 3
Freut sich am meisten auf: Diablo 3

Top 5 der Lieblingsfilme:

1. Fight Club
2. Herr der Ringe Trilogie
3. Wenn die Gondeln Trauer tragen
4. Zurück in die Zukunft Trilogie
5. Matrix 1
Freut sich am meisten auf: The Hobbit