Zeitweise sah es um die GameStop-Aktie nicht besonders gut aus, als die Unterstützung von Gebrauchtspielen bei den Next-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One noch im Raum stand. Dank Sonys Vorstoß und Microsofts berühmten 180er wird GameStop (zumindest) auch in diesem Jahr wieder eine geschäftige Vorweihnachtszeit genießen dürfen. Und zu diesem Zwecke sollen rund 17.000 Aushilfen eingestellt werden.

GameStop - GameStop will 17.000 Aushilfen für Holiday Season und Next-Gen-Launch einstellen

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Gamestop braucht Aushilfen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Besonders während der Holiday Season, die ab Thanksgiving bis Neujahr dauert, werden immer wieder Aushilfen gesucht, um den enormen Ansturm an Weihnachts-Shoppern bewältigen zu können. Traditionell gelten der erste Freitag nach Thanksgiving (Black Friday), der erste Montag darauf (Cybermonday) und der zweite Montag im Dezember (Green Monday) als ausgesprochen geschäftige und umsatzstarke Shopping-Tage.

Das wird dieses Jahr ganz besonders auch für GameStop gelten, denn die Veröffentlichung der Next-Gen-Konsolen Xbox One und PS4 fallen auf den 22. November und den 15. November.

Um den erwarteten und so gut wie sicheren Ansturm an kaufwütigen Konsoleros bewältigen zu können, will GameStop auch dieses Jahr wieder rund 17.000 Aushilfskräfte einstellen, die in den Positionen Beratung, Techniker und Lager eingesetzt werden sollen.

"Unseren Kunden eine großartige Erfahrung zu bieten, ist von größter Bedeutung, wenn es um GameStop als Einzelhändler und den Gesamtwert geht, den wir unseren Kunden bieten", so Mike Buskey, Senior Vice President of Human Resources bei Game Stop. "Die Holiday Season ist die geschäftigste Zeit im Jahr, verantwortlich für rund 40 Prozent unserer jährlichen Einnahmen. Mit der nahenden Holiday Season und den kommenden Veröffentlichungen der PS4 und der Xbox One, ist es von äußerster Bedeutung, dass wir hochqualifiziertes Personal in unseren Läden, als auch in unseren Verbraucherelektronik- und Vertriebs-Centern beschäftigen."

Teilzeitkräfte sollen neben einem flexiblen Wochenarbeitsplan auch 15 Prozent Rabatt auf ausgewählte Produkte entweder im Laden oder Online erhalten.