Auch in diesem Jahr wird die Koelnmesse die 'Wild Card'-Aktion fortführen. Dabei handelt es sich um Tickets für den ersten Messetag, an dem sonst nur Fachbesucher und die Presse Einlass erhalten.

gamescom 2016 - 'Wild Card'-Aktion wird fortgesetzt

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In den vergangenen Jahren wurde die Wild Card immer wieder an normale Besucher vergeben, was für gemischte Reaktionen bei den Fachbesuchern sorgte, da die Hallen am Fachbesuchertag bereits mehr als voll waren und auch die Arbeitsbedingungen dadurch erschwert wurden.

Unklar bleibt, in welchen Mengen die Wild Cards diesmal vorliegen – man spricht von einem "im Vergleich zum Vorjahr gleichbleibenden Gesamtkontingent". Vor zwei Jahren hatte die Koelnmesse die Tickets reduziert, nachdem es zur Kritik kam.

Wild Card für gamescom nur für Entertainment-Area

In diesem Jahr werden Besitzer einer Wild Card Zutritt am Fachbesuchertag ab 13 Uhr erhalten. Wie auch schon die Jahre zuvor, gilt dies für die sogenannte Entertainment-Area, während ein Zutritt zur Business-Area nicht möglich ist.

Eine exklusive Chance sichern können sich Newsletter- Abonnenten: wer sich bis zum 27. Januar für den Newsletter für Privatbesucher unter gamescom.de registriert, kann an einer 'Wild Card'-Verlosung teilnehmen. Wer gewinnt, erhält zwei Gutschein-Codes, mit denen sich bis zu zwei Wild Cards im Ticket-Shop erwerben lassen.

Stattfinden wird die gamescom 2016 vom 17. bis zum 21. August.

Spielekultur - Wenn Hardwarehersteller das Unmögliche möglich machen...

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (29 Bilder)