Wie die Koelnmesse bekannt gibt, konnten für die gamescom 2014 bereits 50 Prozent mehr Karten als zum Vergleichszeitraum 2013 (20. Juni) verkauft werden.

gamescom 2014 - Bereits 50 Prozent mehr Eintrittskarten verkauft als zum Vergleichstag 2013

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 359/3611/361
Die gamescom startet Mitte August.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entsprechend betont man nochmals, dass wenn man sicher an seinem Wunschtag die Spielemesse besuchen möchte, man sein Ticket frühzeitig sichern sollte. Die Kapazitäten und Ticketkontingente seien begrenzt.

"Bereits bei der letztjährigen gamescom waren alle Tageskarten im Vorverkauf ausverkauft. Der aktuelle positive Trend deutet eine ähnliche Entwicklung an. Wir freuen uns sehr über das große Interesse und die Treue der gamescom Fans aus aller Welt", so Projektmanager Tim Endres.

Kaufen und schließlich ausdrucken lassen sich die Tickets über gamescom.de, wobei man ausschließlich Kreditkarte und Paypal als Zahlungswege anbietet. Die Tickets gelten zudem für eine Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) und des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR).

Die Tickets sind übrigens mit einem Rabatt von 25 Prozent belegt – außerdem verspricht man "Einlass über den exklusiven Eingang für Privatbesucher (Halle 11)".

Sollten die Tageskarten nicht schon durch den Vorverkauf vergriffen sein, wird es auch noch welche zum Kassenverkauf geben. Ob das aber der Fall sein wird, bleibt fraglich.