Die Koelnmesse eröffnete für die gamescom 2013 den offiziellen Ticketshop, so dass ihr euch ab sofort eure Karten für die Spielemesse sichern könnt. Im Vorverkauf über gamescom.de erhaltet ihr bis zu 25 Prozent Rabatt, wodurch eine Tageskarte für Donnerstag und Freitag 11 Euro kostet. Holt ihr euch euer Ticket stattdessen an der Tageskasse, müsst ihr 14 Euro blechen.

gamescom 2013 - Ticketshop eröffnet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zugamescom 2013
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 491/4921/492
Wer am Samstag auf die gamescom will, muss sein Ticket vorbestellen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer hingegen am Samstag oder Sonntag die neuesten Spiele antesten möchte, zahlt für die beiden besucherstärksten Tage ein wenig mehr. Mit Rabatt kostet ein Ticket 15 Euro, an der Tageskasse werden 17 Euro fällig. Einziger Haken: die Karten für den Samstag sind nur über den Vorverkauf zu erhalten, da man die überfüllten Hallen bzw. die Schließung dieser in diesem Jahr vermeiden möchte.

Wer sich für eine Dauerkarte entscheidet, zahlt 32 Euro, ein Kinderticket liegt bei sechs Euro und ein Familienticket für zwei Erwachsene und maximal drei Kinder im Alter zwischen sieben und 17 Jahren kostet 22 Euro. Aber auch beim Familienticket gibt es einen kleinen Haken: das ist nur für den Sonntag gültig.

Die gekauften Tickets können übrigens ausgedruckt werden und berechtigen zur Nutzung des ÖPNV in den Verkehrsverbunden Rhein-Ruhr und Rhein-Sieg. Einlass findet durch den Vorverkaufs-Eingang über Halle elf statt.

Tim Endres, Projektmanager Gamescom: "Das im vergangenen Jahr angepasste Ticketingsystem, inklusive neuem Eingangsmanagement, hat sich bewährt. Die Aufenthaltsqualität für unsere Besucher konnte so nochmals optimiert werden. Aufgrund der mit Spannung erwarteten Neuheiten der Industrie und der aktuell sehr hohen Gamescom-Nachfrage ist nicht auszuschließen, dass neben dem Samstag auch die Tagestickets für die weiteren Messetage vorzeitig vergriffen sein werden. Daher empfehlen wir unseren Besuchern den Vorverkauf verstärkt auch in diesem Jahr."