Auch in diesem Jahr wieder sind rekordverdächtige Besucherzahlen auf der gamescom zu erwarten. Bis zum 14. Mai konnten immerhin viermal mehr Eintrittskarten als im letzten Jahr verkauft werden.

gamescom 2012 - Halle 11 wird exklusiv als Eingang für Privatbesucher mit Vorverkaufsticket geöffnet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zugamescom 2012
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 148/1491/149
Im letzten Jahr musste das Gelände wegen Überfüllung geschlossen werden. Daher wurden die Ticketkontingente vor allem für den Samstag limitiert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Da bereits mehrere zehntausend Karten pro Messetag verkauft und mehr als 100.000 Zugangscodes zum Ticketshop der gamescom verschickt wurden, hat die Koelnmesse ein wenig beim Eingang aufgestockt.

Damit alles ohne Probleme verläuft, wird man zusätzlich zu den drei Eingängen Nord, Süd und Ost ebenfalls die Halle 11 als Eingang öffnen. Die befindet sich direkt neben dem Südeingang der Messe. Halle 11 wird allerdings exklusiv für Privatbesucher mit Vorverkaufstickets geöffnet haben, um so einen schnelleren Zugang zum Gelände zu ermöglichen.

Damit will man vor allem den Messesamstag deutlich entlasten, welcher als stärkster Besuchertag gilt.

"Der Run auf Tickets für die gamescom 2012 ist groß", erklärte Tim Endres, Projektmanager der gamescom. "Aufgrund der wachsenden Ausstellungsfläche, hohen Zahl an Ausstellern, Angeboten und spektakulären Welt- und Europapremieren, rechnen wir auch in diesem Jahr mit einem sehr hohen Besucheraufkommen. Die zahlreichen Vorteile des Vorkaufstickets machen den Besuch in Köln dabei deutlich komfortabler."