Nachdem bereits Nintendo und THQ ihren Auftritt auf der in wenigen Monaten in Köln stattfindenden Spielemesse gamescom abgesagt haben, folgte nun auch SEGA. Das teilte die deutsche Niederlassung von SEGA heute mit.

gamescom 2012 - Auch SEGA sagt gamescom-Auftritt ab!

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zugamescom 2012
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 148/1491/149
Den blauen Igel wird man in diesem Jahr nicht auf der gamescom antreffen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einer Presseerklärung heißt es: "Sega hat beschlossen, dieses Jahr nicht an der gamescom teilzunehmen. Der Messesauftritt 2011 war für Sega sehr erfolgreich und die Veranstaltung bleibt auch zukünftig der wichtigste Termin im europäischen Event-Kalender. Leider harmonieren die Release-Daten der 2012er AAA-Titel und unsere neuen Projekte nicht mit dem gamescom-Termin Mitte August. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sega nie mehr an einer gamescom teilnehmen wird - es handelt sich vielmehr um eine rein wirtschaftliche Entscheidung für das Jahr 2012."

Auch bei THQ war es eine wirtschaftliche Entscheidung, der Publisher ist finanziell angeschlagen und hat für das vierte Quartal dieses Jahres nur das Add-on Saints Row: The Third – Enter The Dominatrix im Portfolio. Nintendo hingegen wird eigene Veranstaltungen aufziehen und mit der Wii U durch Deutschland touren.

SEGA ist ebenso wie THQ und Nintendo Mitglied des BIU-Verbandes (ideeller Partner der Koelnmesse und Inhaber der Namensrechte der Marke gamescom). Es bleibt spannend, ob trotz des Wachstums der Messe weitere Unternehmen absagen. Die Flächenbuchung wurde im Vergleich zum Vorjahr bereits um 50 Prozent übertroffen.