Nachdem bereits Nintendo, SEGA und THQ der gamescom 2012 den Laufpass gegeben haben, reiht sich mit Microsoft ein weiteres Unternehmen ein. Wie Oliver Kaltner, General Manager Consumer Channel Group bei Microsoft Deutschland, gegenüber GamesMarkt bestätigte, wird Microsoft in diesem Jahr nicht an der gamescom teilnehmen.

gamescom 2012 - Auch Microsoft sagt gamescom-Auftritt ab

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zugamescom 2012
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 148/1491/149
Mit Nintendo und Microsoft fehlen zwei Konsolen-Hersteller in diesem Jahr auf der gamescom.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Microsoft hat sich dazu entschlossen, in diesem Jahr weder die gamescom in Köln noch die Tokyo Games Show in Japan für die Präsentation des Xbox 360 Line-Ups zu nutzen und somit auch nicht als Aussteller auf den beiden Messen präsent zu sein", so Kaltner.

Die Entscheidung aber stehe in keinem Zusammenhang mit der Absage von Nintendo oder den anderen Ausstellern. Wie Nintendo, will offenbar auch Microsoft eigene Veranstaltungen dazu nutzen, um die Produkte den Konsumenten näher zu bringen. Dabei spricht man von "kleineren, lokalen Veranstaltungen".

In einer Stellungnahme zeigt sich die Koelnmesse unbeeindruckt von Microsofts Entscheidung, auch wenn das natürlich einen Verlust für die Messe darstellt. "Rund zwei Monate vor Veranstaltungsbeginn liegt die gamescom weiter auf Kurs und zeigt trotz schwieriger Marktsituation Stabilität und Wachstum. Die Spielebranche befindet sich offensichtlich in einem Übergangsjahr vor dem anstehenden Generationenwechsel bei den Konsolen. Deshalb entscheiden sich einzelne Unternehmen in diesem Jahr zu individuellen Marketingmaßnahmen."

Weiter erklärte man: "Hinzu kommen die von anderen Unternehmen öffentlich bekannten Umsatzergebnisse sowie Firmen mit Neuheiten, die erst nach dem Weihnachtsgeschäft 2012 in den Handel kommen. Dies wirkt sich entsprechend auf die Messebeteiligungen der vereinzelten Unternehmen sowohl in Köln als auch an anderen Gamesstandorten wie Los Angeles oder Tokyo aus. Im weltweiten Vergleich ist die gamescom nach wie vor die weltweit größte und mit ihrem Konzept einzigartige Veranstaltung."

Erst vor wenigen Tagen hatte die Koelnmesse einige neue Aussteller bekannt gegeben. Darunter finden sich Capcom, Crytek, Namco Bandai, Perfect World, Rondomedia, Sony Computer Entertainment, Turtle Entertainment und die World Cyber Games.

Bereits bekannt waren vorher folgende Aussteller: Electronic Arts, DeepSilver/ Koch Media, Konami, Ubisoft, Take-Two Interactive, Bethesda Softworks und Bigpoint.

Gameforge, NCsoft, Trion Worlds, Nexon, wargaming.net, Red5 Studios, Riot Games, Razer, Roccat , Bigben Interactive und Gaya Entertainment haben ihre Ausstellungsflächen ebenfalls bereits bestätigt.