Schon vor dem öffentlichen Start der gamescom 2010 sind zahlreiche positive Entwicklungen festzustellen.

gamescom 2010 - 505 Aussteller vor Ort

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So wurde heute die finale Ausstellerzahl bekanntgegeben, die mit 505 Ausstellern aus 33 Ländern deutlich über dem Vorjahr (458 aus 31 Länder) liegt. Bereits am 12. August hatte man 480 Aussteller verkündet, aber kurz vor Messebeginn sind noch 25 Unternehmen hinzugekommen.

Rund 230 Unternehmen kommen dabei aus dem Ausland, 15 Prozent mehr als noch in 2009. Der Auslandsanteil liegt damit bei 45,7 Prozent (2009: 43,8 Prozent).

Insgesamt erwartet der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) mehr als 200 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren. Das würde eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr bedeuten. Vor allem die Hardware-Neuheiten werden dazu beitragen. Bereits heute gibt es die ersten Enthüllungen, etwa den Termin für Kinect in Europa.

Unter den 230 ausländischen Unternehmen befinden sich auch zahlreiche Neuausteller. Darunter etwa THQ Entertainment, Nvidia, Roccat, Valve Corporation, Trion Worlds oder Riot Games Ltd.

Auch abseits der Spiele ist einiges geboten. So wird zum Beispiel die ASUS European Nations Championship durch die ESL ausgetragen und auch die Intel Extreme Masters Global Challenge steht an. Zudem finden die 9. Internationalen Casemodding-Meisterschaften statt.

Wer in der Games-Industrie Fuß fassen will, der sollte im Jobs & Karriere Zentrum vorbeischauen, denn mehr als 250 offene Stellen wollen besetzt werden.

Man darf gespannt sein, wie hoch die Besucherzahlen dieses Jahr ausfallen werden.