Die Deutsche Bahn bot seit Jahren Sonderzüge nach Leipzig an, mit denen Interessierte die Games Convention mit Leichtigkeit erreichen konnten. Die gamescom, die für eine bessere Verkehrsanbindung wirbt, muss nun einen ersten Dämpfern hinnehmen. Die Deutsche Bahn wird keine Sonderzüge mehr zur Verfügung stellen.

gamescom 2009 - Deutsche Bahn streicht Sonderzüge

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 671/6731/673
Informationen zur Anreise findet ihr unter gamescom.de/anreise.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Noch bis vor wenigen Tagen konnte man ein Ticket für einen der Sonderzüge erwerben, das insgesamt 70 Euro kostete. In den 70 Euro waren sowohl die Fahrt nach Köln, die Rückfahrt und die Eintrittskarte enthalten. Die beiden Sonderzüge waren für Hamburg und Berlin angedacht. Wer von euch ein solches Ticket ergattern konnte, erhält natürlich das Geld wieder zurück. Das Ganze lässt sich aber nur über die jeweilige Verkaufsstelle abwickeln.

Gründe für die Einstellung der Sonderzüge wurden nicht genannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Interesse an dem Angebot eher gering war und die Kosten nicht gedeckt werden konnten. Wer die gamescom für sich schon als geplatzt sieht, sollte sich bei Reiseveranstaltern erkundigen. In einigen Städten gibt es auch direkt Busreisen zur gamescom.