Nächsten Monat will Microsoft einen runderneuerten Games for Windows-Marktplatz starten. Damit will man wohl endlich eine bedeutendere Konkurrenz zu Steam werden.

Games for Windows Live - Microsoft plant großen Relaunch des PC-Marktplatzes

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
So ungefähr könnte der neue Marktplatz aussehen (Inhalt und Angaben sind nur Platzhalter)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine der wichtigsten Änderungen wird sein, dass der GfWL-Client nicht mehr benötigt wird. Alles soll über den Online-Auftritt verwaltet werden. Der Client wird zwar auch weiterhin verfügbar sein, soll allerdings nur bei wirklich sehr großen Datenmengen zum Einsatz kommen und enthält gleichzeitig den Verlauf der bisher gekauften Spiele. Damit soll das erneute Herunterladen erleichtert werden.

Um den Marktplatz zu betreten, reicht eine Windows Live ID, wie etwa ein Hotmail- oder Xbox Live-Account. Bezahlt werden kann sowohl mit Microsoft Points als auch mit einer Kreditkarte.

Ein übersichtlicheres Design sowie eine ausführliche Such- und Filterfunktion soll helfen, aus den zum Start verfügbaren 100 Titeln zu wählen. Dazu zählen Spiele von Microsoft selbst, wie Gears of War oder Fable The Lost Chapters, als auch Spiele von anderen Publishern wie Capcom, 2K Games oder Square Enix.

Microsoft hat sich entschlossen auch Titel anzubieten, die nicht die Games for Windows Live-Auszeichnung tragen.

Natürlich will man auch Sonderangebote einführen, wie etwa bei Steam oder der auf der Xbox 360 bekannte „Deal of the Week.“

Vorbild für den Neustart sei aber nicht etwa Steam, sondern Amazon. In Amerika bietet man dort nämlich ebenfalls Spiele zum Download an.

Der neue Marktplatz soll am 15. November an den Start gehen und das auch in Deutschland.