Wie Nintendo heute bekannt gibt, wird das Unternehmen dieses Jahr nicht auf der Games Convention vertreten sein. Dabei möchte Nintendo jedoch anmerken, dass die Abstinenz nichts mit Kritik an der Leipziger Messe zu tun hat.

In der Vergangenheit konnte Nintendo durch kleine lokale Events und nationale Promotiontouren viele positive Erfahungen sammeln. Daher wird man auch im zweiten Halbjahr Wert auf deutschlandweite Event-Präsenz legen.

Dr. Bernd Fakesch, General Manager Nintendo Deutschland: "Um auch Medien und Handelspartner so früh wie möglich über die neuesten Spiele zu informieren, wird Nintendo im Anschluss an die Spielemesse E3 2008 eine bundesweite Roadshow starten. Wir sind immer gerne nach Leipzig gekommen und haben uns hier sehr wohl gefühlt. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit bedanken.“