Nicht mehr lange und die Games Convention öffnet wieder ihr Pforten. Von Donnerstag, 21. August bis Sonntag, 24. August wird in Leipzig dem Gamer Entertainment pur geboten. Neben dem Testen der neuesten Spiele und innovativer Hardware erwartet euch eine Fülle von Shows, Konzerten und jede Menge Funsport.

Hier findest du alle Infos zur GC 2008 - was dich erwartet und welche Highlights locken. Während und nach der GC versorgen wir euch selbstverständlich mit den aktuellsten News aus der Branche, Previews zu den wichtigsten Spielen und Video-Berichten von der Messe. Ab nach Leipzig!

Games Convention 2008 - gamona on Tour: Best of GC20083 weitere Videos

GC – Das Brachenereignis

Seit 2002 hat sich viel getan in den Leipziger Messehallen: explodierende Besucherzahlen, internationale Publisher, weltweite Spiele-Premieren und gesteigertes Medieninteresse. Die 2002 ins Leben gerufene Messe hat sich zum größten europäischen Branchenereignis gemausert. Neben der Tokyo Game Show gilt sie als weltweit wichtigste Videospielmesse.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Vom 21. bis 24. August hat die Games Convention wieder für Spieler aus aller Welt geöffnet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein paar Zahlen, die das belegen: 2007 zählten die Veranstalter 185.000 Besucher und 503 Aussteller. 2008 erwarten die Veranstalter wiederum über 500 Aussteller aus bislang 28 Ländern, über 200.000 Besucher und mehr als 250 Premieren. Einziger Wermutstropfen: Erstmals fehlt der erfolgreiche Konsolenhersteller Nintendo, der sein Marketingkonzept umgestellt hat und sich auf kleinere lokale Veranstaltungen konzentrieren will. Trotzdem ist die Nachfrage hoch. Aufgrund dessen wurde die Ausstellungsfläche noch einmal vergrößert: Sie nimmt nun das gesamte Congress Center Leipzig, die komplette Messehalle 1 und die Hälfte der Messehalle 2 ein – insgesamt 115.000 Quadratmeter.

Wie ihr seht, eine Veranstaltung der Superlative. Damit ihr den Überblick behaltet, euch auf dem Messegelände nicht verirrt oder die wichtigsten Spiele-Highlights verpasst, versorgen wir euch mit allen wichtigen Informationen.

Wann und wo?

Vom 21. bis 24. August (Donnerstag bis Sonntag) sind die Leipziger Hallen von 9 bis 18 Uhr für Spielefans geöffnet. Freitag und Samstag kann man sich sogar zwei Stunden länger (also bis 20 Uhr) austoben. Wie immer werden bereits am Mittwoch die Tore für Fachbesucher geöffnet, allerdings haben dann lediglich Journalisten und Branchenvertreter Zugang zu den Hallen. Damit ihr dennoch voll im Bilde über alle Neuheiten seid, sind wir selbstverständlich schon ab Mittwoch für euch vor Ort und berichten.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Highlight auf jeder GC: neueste Spiele anzocken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine normale Tageskarte ist bereits für 12 Euro erhältlich, Schüler, Studenten und Auszubildende bekommen ermäßigten Eintritt für 8,50 Euro. Spätaufsteher können ebenfalls sparen, das Abendticket (ab 15:30 Uhr) kostet mit 6 Euro nur noch die Hälfte. Kinder (bis 12 Jahre) zahlen noch 4,50 Euro. Wer in den Genuss der gesamten Veranstaltung kommen möchte, holt sich einfach eine Dauerkarte. Für 29,50 Euro hat man dann von Donnerstag bis Sonntag genügend Zeit, sich alle Highlights anzusehen.

Anreise und Übernachtung

Die Veranstalter bieten Spielefans und Fachbesuchern unzählige Möglichkeiten, die Anreise in die Sachsenmetropole so einfach wie möglich zu gestalten. Auch weite Anreisen stellen kein Problem dar. Ob per Auto, Bus, Sonderzug oder mit dem Flugzeug – viele Wege führen nach Leipzig. In der Regel existieren Kombi-Angebote, die Eintritt und Anreise zu einem vergünstigten Preis beinhalten.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Highlight hoch zwei: die Babes.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der Serviceseite der Leipziger Messe findet ihr ausführliche Informationen zu Übernachtung und Anreise. Wer nach einer Übernachtungsmöglichkeit sucht, wird sich auch in einem der Hotels einquartieren können. Da ist jedoch Eile angesagt, da erfahrungsgemäß während der Games Convention die meisten Hotels schon Wochen vorher ausgebucht sind. Alternativ kann auf dem GC Freestyle-Areal gezeltet werden - eine Dauerkarte kostet 130 Euro, einzelne Tageskarten 38 Euro.

Wer bei der Anreise auf die Deutsche Bahn vertraut, sollte sich in einen der zwei Sonderzüge setzen. Los geht's entweder in Köln oder München mit Zwischenstopp auf vielen relevanten Bahnhöfen. Die Preise schwanken je nach Einstiegsort zwischen 60 Euro (Hannover) und 79 Euro (München). Mit dem öffentlichen Nahverkehr (Straßenbahn, Bus, Flughafen-Shuttle, Regionalexpress) beträgt die Fahrzeit vom Bahnhof aus maximal 20 Minuten.

Auch für Gamer aus den Nachbarländern Österreich und der Schweiz werden Trips hin zur Entertainment-Messe in Leipzig offeriert. Wer sich hier jedoch noch nicht für den diesjährigen Trip zur Games Convention angemeldet hat, muss sich sputen, denn es stehen nur noch wenige Plätze zur Verfügung.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Der Hallenplan der GC. Zum Vergrößern draufklicken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Egal wie man nun anreist, per Bus oder Charterflugzeug, in allen Fällen bitte bis zur Haltestelle "Messegelände" fahren. Dabei gilt zu beachten, dass die Regionalbahn und der Flughafen-Express (Shuttlebus) nur bis "Leipzig - Neue Messe" fahren. Dort einfach in die Straßebahn (Linie 16) einsteigen und eine Station weiter fahren. Die Straßenbahnen fahren alle 10 Minuten - lange Wartezeiten sind also nicht zu befürchten. Alternativ kann man auch die Strecke bis zum Messeeingang in zehn Minuten zu Fuß bewältigen.

Beach Club und Video Games Live

Neben dem Entertainment-Angebot in den Hallen geht der Fun auch draußen weiter. Auf dem Freigelände hinter den Hallen 2 und 4 erwartet euch eine Sandpiste, über die ihr mit Quads heizen könnt. Daneben könnt ihr auch mit dem Air-Jump eine Runde schweben, oder ihr versucht euch am Bungee Trampolin, mit dem ihr bis acht Meter in die Luft springen könnt.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Außerhalb der Hallen lädt die Beach Area ein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zum Ausspannen geht es ab in den Beach-Club, wo euch leckere Cocktails, chillige Musik und rockige Live-Acts wie DieHappy, CrystalApes oder Aloha from Hell erwarten. Wem das noch nicht reicht, kann sich für das Pokerturnier anmelden oder sich einem Beachsoccerteam anschließen und um den GC-Pokal wettkicken.

Wer weniger auf Funsport, Beachatmosphäre oder Rock steht, besucht die Sonderausstellung „Lara Croft & Co“. In der Halle 5 warten lebensgroße Spielfiguren von berühmten Gamestars wie Indiana Jones, Ironman oder Lara Croft darauf, von euch bestaunt zu werden.

Video Games Live

Zum Auftakt der Messe findet am Mittwoch, den 20. August, in der Leipziger Arena das offizielle Konzert der Games Convention statt. Die Video Games Live ist eine interaktive Show, bei der die großen Hits aus der Welt der Videospiele live von einem Symphonieorchester und einem Chor aufgeführt werden.

Das Konzert wird eindrücklich mit einer Lichtshow, Videoeinblendungen und Special Effects inszeniert. BBC News schreibt zu diesem modernen Konzertvergnügen: „It is a sign of the ongoing evolution of games, both as entertainment and art”. Das Urteil der London Times lautete: „Bahnbrechendes Multimedia-Entertainment“.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Das Symphonieorchester eröffnet wie gewohnt die Messe mit Musik aus Spieleklassikern.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Produzent von Video Games Live, Tommy Tallarico, komponierte bereits seit Anfang der 90er Jahre Musik für Videospiele. Zu den bekanntesten Soundtracks zählen Disney´s Aladdin, Spider Man und Tony Hawk´s Pro Skater. Bereits am Anfang seiner Karriere hatte sich Tallarico vorgenommen, den Videospiel-Soundtrack zu mehr Anspruch zu verhelfen. Zusammen mit Jack Wall entwickelte er die Idee zu einem Live-Event, wo Musik und Videospiel zu einem großen Ganzen verschmelzen.

Laut internationaler Presse und Zuschauerkritik scheint das Konzept aufzugehen. Der Kombination aus Orchester, Chor und Leinwand gelingt es, den Zuschauer zurück in Spieleklassiker wie Final Fantasy 7 oder Space Invaders zu versetzen. Um der Atmosphäre in der Leipziger Arena noch einen zusätzlichen Kick zu verleihen, wird ein Kostümwettbewerb lanciert. Der Zuschauer mit der originellsten und schönsten Verkleidung gewinnt ein Meet & Greet mit dem Prodzuenten der Show, Tommy Tallarico. Der Zweitplatzierte kann sich über ein Video Games Live Fan-Package freuen. Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Games Convention - ART

Zum dritten Mal wird an der Games Convention in Leipzig im Ausstellungsbereich „GC Art“ gezeigt, wie Kunst und Games miteinander verschmelzen. Die vier Sonderschauen in Halle 2, "Space Invaders. From Outer Space", "History & Culture", "Machinima" und "Digital Beauties" veranschaulichen, dass Games neben Spaß und Action auch Ausdruck von Kreativität sein können. Verschiedene Workshops bieten den Besuchern zudem die Möglichkeit, sich selbst an kleinen Kunstwerken zu versuchen.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Das Computerspiele Museum präsentiert wieder so manche Rarität.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In der Sonderschau „Machinima“ erfährt der Besucher, wie Computerspiele zur Produktion von InGame-Animationsfilmen genutzt werden können, wobei Games mit ihren Charakteren und Umgebungen als Filmset dienen. Was für Kunstwerke dabei so alles entstehen können, wird im „Machinima-Cinema“ ganztägig vorgeführt. Falls ihr selber mal Regie führen wollt, könnt ihr euch im „Machinima-Labor“ austoben, wo ihr von Experten durch verschiedene Workshops geführt werdet.

Die Retro-Messe „History & Culture“ wirft einen Blick zurück in die Vergangenheit des digitalen Spielens. Anschaulich und nachvollziehbar wird dabei die 36-jährige Entstehungsgeschichte des Zockens präsentiert. Zahlreiche Retro-Clubs aus ganz Deutschland präsentieren sich und ihre Lieblingsstücke. Wer also noch nie einen Atari oder einen C64 in Aktion erleben konnte, kann dies jetzt nachholen - denn Klassiker und Evergreens aller Generationen sind für euch spielbar.

Von der Bleistiftskizze bis zum fertigen 3D-Modell - in der Sonderschau „Digital Beauties“ wird gezeigt, was kreative Köpfe heute mit Computer und Spezialsoftware erschaffen können. In einer Bilder-Galerie lassen sich über 20 außergewöhnliche Arbeiten von Künstlern aus der ganzen Welt bestaunen. Die Kreativen unter euch können außerdem im „3D-Labor“ unter Anleitung von Experten ihren eigenen Spielcharakter entwerfen.

Das Computerspiele Museum Berlin widmet dem Spieleklassiker „Space Invaders“ eine eigene, 120 Quadratmeter große Ausstellung. Die Jubiläumsshow „Space Invaders. From Outer Space“ präsentiert dabei den Spieleklassiker von den verschiedensten Seiten. Im Zentrum steht dabei die interaktive Großinstallation „Invaders!“ des franco-amerikanischen Künstlers Edrik Stanley. Hier könnt ihr die virtuelle Kanone nur mit vollem Körpereinsatz steuern und so die Invasoren aus dem All abwehren. Alternativ könnt ihr euch auch an einem klassischen Spielautomaten aus dem Jahr 1978 versuchen.

Spiele-Highlights auf der GC 2008

Trotz interaktiven Konzerten, innovativen Sonderschauen und jeder Menge Funsport - das Wichtigste auf der Games Convention sind natürlich die vorgestellten Spiele. Viele davon werden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert - und sind häufig sogar spielbar. Wir haben für euch einige der wichtigsten Highlights zusammengetragen.

WoW: Wrath of the Lich King

Zu World of Warcraft gibt es eigentlich nicht mehr allzu viel zu sagen. Abgesehen vielleicht von mancher Oma, die ihren Enkelsohn auf die GC begleitet, dürfte es kaum einen Messebesucher geben, der nichts mit dem Kürzel WoW anfangen kann.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Das eisige Northrend erwartet euch. Auf der GC könnt ihr eure ersten Live-Eindrücke sammeln.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der Games Convention habt ihr die Möglichkeit, das heiß ersehnte Addon zum MMO-Topseller anzuspielen. In Wrath of the Lich King wartet die Welt Northrend darauf, von euch erforscht zu werden. Mit dem eisigen Reich des Oberbösewichts Arthas finden etliche Innovationen Einzug in die Welt von World of Warcraft. Unter anderem wird der Level-Cap auf 80 angehoben, der neue Beruf „Schriftgelehrter“ eingeführt, und allen voran lanciert Blizzard die erste Heldenklasse, den heiß ersehnten Todesritter.

Diablo 3

Und ein zweites Mal Blizzard. Am Worldwide Invitational in Paris, das Ende Juni stattgefunden hat, schlug die Nachricht ein wie eine Bombe. Auch wenn es die Spatzen schon seit Längerem von den Dächern pfiffen, die offizielle Ankündigung von Diablo 3 war doch für viele Fans der Serie nahezu eine Erlösung.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Der Barbar haut rein. Mehr zu Diablo 3 auf der GC.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Präsentation des Spiels konnte durchgehend überzeugen und hat Lust auf mehr gemacht. Was Barbar und Hexendoktor im Gameplay-Trailer zeigten, ist jedenfalls erstklassig. Das einfach zu bedienende Interface, die temporeiche Action und das intuitive Gameplay bieten das, was Diablo-Spieler suchen. Dass mit Diablo 3 eine neue Zeitrechnung für das Action-RPG-Genre anbricht, gilt für Fans als sicher. Die ersten Anzeichen sprechen zweifellos dafür.

Far Cry 2

Weiße Sandstrände, grüner Dschungel, kristallklares Wasser und unzähligen Schießereien. Das war Far Cry vor vier Jahren. Far Cry 2 verabschiedet sich von der tropischen Insel und versetzt den Spieler in ein 50 Quadratmeter großes Savannengebiet in Zentralafrika. Dort soll der Spieler einen Waffenhändler namens Schakal finden und töten.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Von der tropischen Insel in die brennend heiße Savanne: Far Cry 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie ihr das anstellt, sei euch überlassen. Entweder ihr stürmt in bester Rambo-Manier die gegnerischen Camps oder macht einen auf Sam Fisher, indem ihr euch zu eurem Erfolg schleicht und Gegner leise ins Nirwana schickt. Atemberaubende Grafik, Tag-Nacht-Wechsel, realistische Physik und eine zerstörbare Umwelt die sich auch selbst regenerieren kann - viel versprechende Features die auf ein heißes Action-Feuerwerk hoffen lassen.

Weitere Spielehits

Guitar Hero World Tour

Mit Guitar Hero World Tour stehen euch mehr Spielvarianten als je zuvor zur Verfügung. Bereits Guitar Hero III: Legends of Rock bot dem Spieler verschiedenste Onlinemodi und nun setzt Guitar Hero World Tour mit dem Modus „Battle of the Bands“ noch Einen drauf. Hier können acht Spieler sich online treffen und gegenseitig in einem Bandcontest herausfordern. In den verschiedenen Band-Modi können bis zu vier Spieler gemeinsam – online wie offline – durchs Spiel jammen und im Einzelspieler-Karrieremodus in den Konzerthallen ihrer Wahl auf jedem der Instrumente abrocken.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Mit Guitar Hero World Tour könnt ihr zu bekannten Songs abrocken oder selbst Hand anlegen und eigene Stücke komponieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Viel versprechend hört sich auch das neue Musikstudio an, mit dem die Fans nun ihrer musikalischen Kreativität freien Lauf lassen können. Die Stücke können mit allen Instrumenten und verschiedenen Softwareoptionen komponiert werden und später auch ins Spiel integriert werden. Oder ihr stellt eure auditiven Ergüsse online und macht sie somit für eure Freunde zugänglich.

Fable 2

"Your story is waiting." Bereits der erfolgreiche Vorgänger, Fable, stellte die Entscheidungen des Spielers und die daraus resultierenden Konsequenzen in den Mittelpunkt der Spielhandlung. Mit Fable 2 will Molyneux dieses Kernelement forcieren – durch mehr Freiheiten und Entscheidungen soll die Entwicklung des eigenen Charakters verbessert werden.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden14 Bilder
Mit Fable 2 erwarten euch Prachtgrafik und eine verbesserte Charakterentwicklung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ob ihr euch von den dunklen Mächten verführen lasst oder einen Jünger des Lichts zu glorreichen Taten führt – eure Entscheidung. 500 Jahre nach dem ersten Teil angesiedelt, soll Fable 2 wieder eine epische Geschichte erzählen und dem Spieler viele Möglichkeiten bieten, die Welt von Albion zu erforschen.

Fable 2 profitiert von der Grafikleistung der Xbox 360 und sieht schon seit den ersten Screenshots schön aus. Es wird auch einen Koop-Modus für zwei Spieler geben, der es Freunden erlaubt, entweder auf einem Bildschirm oder über Xbox Live zusammen die Welt zu erforschen und heldenhafte Taten oder Böses zu vollbringen. Auf der Games Convention gibt es auf jeden Fall mehr zu sehen.

Aion: Tower of Eternity

NCsoft Europe hat sich für die Games Convention in Leipzig einiges vorgenommen. Kostümwettbewerb, Community-Events, zauberhafte Models und ein Wettbewerb, bei dem ihr Dialoge für zwei Aion-Charaktere schreiben könnt. Viel wichtiger jedoch: Aion wird erstmals an der Games Convention für euch spielbar sein. Das fantastisch aussehende MMO der „Lineage 2“-Macher besticht nicht nur durch seine Optik.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Aion verheißt Prachtgrafik und Innovation im MMO-Bereich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Elemente wie die Burgbelagerungen, Heldenklassen oder das PvPvE-System sind viel versprechend. Dieses System erlaubt einer Gruppe von Spielern in PvP-Auseinandersetzungen Raid-Level-NPC´s als Verstärkung mit ins Team zu holen. So könnt ihr zusammen mit diesem Monster in die Schlacht gegen andere Spielergruppen ziehen und dem Monster sogar einen eigenen Kampfstil verpassen. Nicht zu vergessen ist das Feature, dass jeder Charakter fliegen kann, wenn auch nur für eine begrenzte Zeit. So werden den Spielern im PvP neue taktische Möglichkeiten eröffnet.

Games Convention 2009 ?

Die Games Convention ist in Leipzig groß geworden. Seit ihrer Premiere im August 2002 hat sich der Event zur europäischen Leitmesse für die Branche der interaktiven Unterhaltung entwickelt. Wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) im diesem Frühjahr bekannt gab, wird die Messe ab 2009 in Köln stattfinden.

Ein harter Schlag für die Leipziger, die bis zum Schluss um die Messe gekämpft hatten. Schlussendlich konnten sie sich jedoch nur die Namensrechte an „Games Convention“ sichern. Daher bekommt die Veranstaltung in Köln einen neuen Namen: GamesCom. Was mit der Marke „Games Convention“ in Leipzig passieren wird und ob nächstes Jahr eine Konkurrenzveranstaltung lanciert wird, ist derzeit noch ungewiss.

Games Convention 2008 - In zwei Wochen geht's los - alle Infos hier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 197/2111/211
Good-bye, Leipzig! Mal sehen, was 2009 kommt...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Begründung für die Standortverlegung gibt der BIU an, Leipzig sei an seine Wachstumsgrenze gestoßen. Insbesondere fehlende Hotelkapazitäten und die schlechtere Verkehrsanbindung seien ausschlaggebend für die Entscheidung. Jedoch wurde bereits bei den Gesprächen im Vorfeld ersichtlich, dass noch andere Beweggründe vorliegen.

So ist der spätere Termin für die Veranstaltung (September) den Entwicklern und Publishern lieber, da er näher am Weihnachtsgeschäft liegt. Weiter kann man auch über die Rolle von Electronic Arts spekulieren, die ihren Sitz in Köln haben und als Branchenriese durchaus Einfluss auf solche Entscheidungen ausüben könnten.

Genießt also das letzte Mal Leipzig. Ab 2009 wird’s wohl ab nach Köln gehen.

Das Beste zum Schluss: Hier klicken für die Babe-Galerie vom letzten Jahr.